Bauen PR-Anzeige

AUCH KATER YOGI FÜHLT SICH WOHL

Seeterrassen-Quartier der SWG nimmt Gestalt an/Attraktives Wohnen mit guter Anbindung
Der SWG-Slogan „So Wohnen Glückspilze” trifft auch auf das neue Seeterrassen-Quartier (siehe Animation) zu. Das 13 Millionen-Projekt soll 2013 fertiggestellt sein. Unten: Jana und Frank Hoffmann sind gerade eingezogen.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Miauuuu! Perserkater Yogi beäugt den Gast, der an der Haustür in der Vaasaer Straße 1 geklingelt hat und nun den geräumigen Flur der gerade erst von ihm bezogenen Wohnung betritt. Doch dann streicht er schnurrend um zwei Ecken und bezieht wieder seine Stellung auf dem Fensterbrett in der Wohnstube. Von dort hat er einen exzellenten Blick auf die Nahtstelle, an der Wuppertaler und Vaasaer Straße aufeinander treffen.
Doch auch Yogis Familie fühlt sich hier wie im Paradies. Jana und Frank Hoffmann sind am 1. Oktober in ihre neue Wohnung gezogen. Das Paar baute sich zwar erst vor zehn Jahren ein Eigenheim im Umland. Doch seitdem die Söhne aus dem Haus sind und eigene Wege gehen, suchten die Hoffmanns nach einer Alternative in der Stadt. „Wir betreiben in Schwerin eine Vitametik-Praxis und dort steigt das Arbeitspensum stetig”, erzählt Frank Hoffmann. „Irgendwann hatten wir für Haus und Hof nur noch am Wochenende Zeit. Stunden der Erholung waren Mangelware.” Eine neue Wohnung wurde gesucht. Die Hoffmanns lasen 2009 in der Zeitung vom neuen Quartier „Seeterrassen” der SWG an der Wuppertaler, Pilaer und Vaasaer Straße - und waren begeistert. Jana Hoffmann: „Alle unsere Ansprüche, die wir für unser neues Heim haben, finden wir hier vereint.” So wollten die Hoffmanns einen Balkon oder eine Terrasse. Jetzt haben sie beides. Die Verkehrsanbindung ist exzellent. Zu Fuß ist man schnell im Grünen oder am Wasser.
Frank Hoffmann, der schon ein Haus gebaut hat und deshalb weiß, worauf es ankommt, ist voll des Lobes: „Alles hier ist handwerklich sehr gut verarbeitet, die Dämmung einwandfrei.” Auch die ersten Gäste, die die Hoffmanns empfingen, staunten nicht schlecht, was man alles aus Plattenbauten machen kann. Ein weiterer Wohlfühlgrund ist die Betreuung durch die SWG. „Wir haben den Eindruck”, meint Frank Hoffmann, „dass alle Mitarbeiter, ob nun als Hausmeister vor Ort oder Sachbearbeiter im Büro, mit Herzblut bei der Sache sind.”
Das gesamte, dann baulich geschlossene, Quartier wird 2013 fertiggestellt sein. Nach den Projekten Vidiner Straße und Wuppertaler Straße sind die Seeterrassen das dritte große Stadtumbauprojekt der SWG nach der Wende.
Dass Jana, Frank und Yogi Hoffmann noch einmal in einem Plattenbau wohnen würden, haben sie sich bis vor Kurzem nicht vorstellen können. Doch jetzt passt einfach alles perfekt.

SCHWERINER
WOHNUNGSBAU-
GENOSSENSCHAFT

Leonhard-Frank-Straße 35
19059 Schwerin
Telefon: (0385) 74 50-0
direkt@swg-schwerin.de
www.swg-schwerin.de