Aktuelles PR-Anzeige

Straße wird vierspurig

Ausbau der B?321 mit Befestigungsarbeiten begonnen
Unter anderem Oberbürgermeister Rico Badenschier (r.) und MV-Verkehrsminister Christian Pegel übernahmen den symbolischen ersten Spatenstich in Mueß. Foto: Rainer Cordes
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die B 321 wird zu einem vierstreifigen Autobahnzubringer ausgebaut und in dem Zuge die Brücke Consrader Weg erneuert. Mit einem symbolischen Spatenstich (siehe Foto) begannen in Mueß die Erdarbeiten für die Verfestigung des Bodens. Wenn der Untergrund in gut einem Jahr tragfähig genug ist, beginnen die eigentlichen Straßenbauarbeiten mit dem ersten Abschnitt.

Die Befestigungsarbeiten erfordern noch keine Einschränkungen des Pkw-Verkehrs – aber der erste Bauabschnitt ist stadtauswärts mit Umwegen verbunden. Lkw müssen sich fast während der gesamten Bauphase auf Umleitungen einstellen. Der zweite Bauabschnitt, der laut Plan im Herbst 2019 beginnt, erfolgt hauptsächlich unter Vollsperrung.

Die Gesamtkosten des Vorhabens in Höhe von rund 21,4 Millionen Euro trägt größtenteils der Bund. Die Landeshauptstadt Schwerin beteiligt sich in den Kreuzungsbereichen an den Kosten.