Aktuelles PR-Anzeige

NEUER FERIENKALENDER FÜR MV IN VORBEREITUNG

Angebote für ferienfreizeiten bis 1. Dezember beim Landesjugendring anmelden
Wer freut sich nicht auf die nächsten Ferien? Der Ferienkalender hilft, spannende, interessante und erholsame Freizeitaktivitäten zu finden.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Noch bis zum 1. Dezember 2010 können Jugendverbände und nichtkommerzielle Anbieter von Ferienfreizeiten ihre Angebote für den Ferienkalender 2011 beim Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern melden. Der Kalender soll im Februar 2011 erscheinen. Bereits jetzt liegen zahlreiche Bestellungen für den Ferienkalender vor. Auch die landesweite Verteilung ist gesichert.

Die Angebote für die Winterferien erscheinen auch 2011 nicht im Kalender, sondern werden auf der Website des Landesjugendrings unter jugend.inmv.de/ljr/ferien veröffentlicht.
„Die Winterferienangebote sind einerseits in Mecklenburg-Vorpommern nicht so zahlreich, andererseits ist der Zeitraum für den Satz und den Druck des Kalenders einzurechnen. So kann der Ferienkalender 2011 frühestens zu den Winterferien erscheinen, zu spät für Kinder, Jugendliche und Eltern, die Winterferienangebote suchen“, erklärt die Verantwortliche beim Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern, Claudia Heibrock.

Im Web kostenlos

„Die Beantragung eines Eintrags in den Ferienkalender ist ganz einfach: Hierfür sind ein Fragebogen und eine Selbstverpflichtung online, die

ausgefüllt und unterschrieben an uns zurück zu senden sind. Übrigens ist die Veröffentlichung der Winterangebote auf unserem Webserver www.jugend.inmv.de kostenlos“, so Claudia Heibrock weiter. Für die gedruckten Angebote im Ferienkalender falle eine kleine Gebühr von 10 Euro an.

Was passiert aber mit den Angeboten, die dem Landesjugendring erst nach Redaktionsschluss am 1. Dezember 2010 bekannt werden und somit nicht mehr in den gedruckten Ferienkalender aufgenommen werden können? Auch hier habe man eine bewährte Lösung: Diese Angebote werden gesammelt und auf dem Webserver des Landesjugendrings zeitnah zur Verfügung gestellt.    

Weitere Informationen: Claudia Heibrock, Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern e.V., c.heibrock@inmv.de