Aktuelles PR-Anzeige

Bald ist Ostern!

Die Vorfreude hat längst begonnen: viele Veranstaltungen schon jetzt auf dem Plan
Ein Zoobesuch lohnt sich zu Ostern wie immer besonders. Foto: Mohnwitz
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Schon länger grüßen bunte Osterhäschen aus den Regalen der Supermärkte und Süßwarenfachgeschäfte. Und die Stadt schmückt sich bereits hier und da österlich. Keine Frage: Das Fest kann kommen.
Wem die Feiertage an sich zu kurz sind, kann sich ja jetzt schon ins vorfreudige Ostergetümmel stürzen, vielleicht dem Glasbläser in der Marienplatz-Galerie einen Besuch abstatten oder auch im Schloss­park-Center „Lebendige Ostern“ erleben.
Und an den Festtagen selbst wird in Schwerin und Umgebung erst recht eine Menge geboten. Der Zoo lädt ein, es darf getanzt werden, und auch der kulturelle Teil kommt nicht zu kurz.

In den Zoo gehen

Am Ostersonntag und Ostermontag werden Kinder vom Osterhasen durch den Zoo begleitet. Am Sonntag ab 10.30 Uhr können die Mädchen und Jungen Ostereier suchen. An beiden Tagen darf im Forschercamp die neue Ausstellung „Muscheln und Schnecken“ betrachtet werden, in der Waldschule heißt es passend zum Fest „Aus dem Ei gepellt“, wobei die Küken-Brutstation im Mittelpunkt steht. Und um 15.30 Uhr stehen auf dem Waldgeisterplatz (bei Regen in der Nashornanlage) Märchen auf dem Programm. Und es ist noch so viel mehr geplant.

Osterfeuer lodern

Ostern kann eine durchaus heiße Sache werden. Gemeint sind jetzt nicht leichtbekleidete Bunnys. Wir reden vielmehr über die traditionellen Osterfeuer, die zu den Feiertagen und teils auch schon vorher vielerorts stattfinden. Wie immer am Gründonnerstag, dieses Mal ist es der 24. März, brennt es auf dem Sportplatz in der Lessingstraße, wo der „Westclub 1“ einlädt.
Und am Ostersonnabend lodern bei der Feuerwehr in Schwerin-Warnitz und Schwerin-Wickendorf die Flammen. Am selben Tag laden auch die Feuerwehren Wittenförden und Raben-Steinfeld zu zünftigen Osterfeuern ein.

Ostern in den Centern

Vorfreude, schönste Freude – das gilt nicht nur zu Weihnachten, sondern eben auch zu Ostern. Perfekt einstimmen auf die Feiertage kann man sich zum Beispiel im Schlosspark-Center und in der Marienplatz-Galerie.
„Lebendige Ostern“ im Schloss­park-Center – dazu gehören unter anderem Führungen für Kita- und Grundschulgruppen, die Wissenswertes über Hasen, Kaninchen und Osterküken erfahren; die Tiere sind live im Center zu sehen. Und das Center ist erneut der „Leomanie“ verfallen: Kinder dürfen gegen eine kleine Spende helfen, eine Löwenskulptur zu verzieren. Damit wird der Umbau der Löwenanlage im Schweriner Zoo unterstützt.
In der Marienplatz-Galerie ist der Glasbläser Kalook Wollny zu Gast, der vor allem Kinder, aber auch Erwachsene dazu einlädt, gläserne Ostereier hübsch bunt zu gestalten. Und man kann ihm live zuschauen, wie er die Eier herstellt.

Riesen Party

Das ist der Hammer: Prominente DJs und Pop-Künstler geben sich bei der Riesen-Party am 27. März in der Kongresshalle die Ehre, nämlich beim „Osterhammer“, der dieses Jahr zum bereits zehnten Mal stattfindet. Unter anderem dabei ist Felix Jaehn.

Ausstellung und Theater


Das Schlossmuseum bietet an den Feiertagen Führungen unterschiedlicher Art an. Themen sind unter anderem „Wohnen und Prunken im 19. Jahrhundert“ „Fürstliche Tischkultur und Tafelsitten“. Auch die Schlosskirche kann besichtigt werden.
Ostereierkunst wird im Banzkower Hotel Lewitz-Mühle gezeigt, und von Karfreitag bis Ostermontag kann man der Künstlerin Ines Höfs bei der Arbeit zuschauen.
Warum Ostern nicht mal wieder ins Theater gehen? Am Sonn­abend und Montag steht zum Beispiel „Figaros HAARem“ auf dem Programm, eine Opernlounge mit Ohren- und Gaumenfreuden aus Mozarts Wien.