Wirtschaft PR-Anzeige

„Speicher auf Rädern“

Wemag über nahm Karabag zu 70 Prozent und fertigt E-Transporter
Die Wemag stellte einen Prototyp des E-mobilen Transporters vor.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

„Ein Elektro-Auto“, meint der Geschäftsführer der Karabag Elektroauto GmbH, Raymond See, „ist nichts anderes als ein Stromspeicher auf Rädern.“ Das Hamburger Unternehmen rüs­tet Fahrzeuge auf Elektroantrieb um. Seit Ende Juni gehören dem kommunalen Energieversorger Wemag siebzig Prozent der Anteile an Karabag Elektroauto.

Unter der Marke Reevolt setzt die Wemag unter anderem auf Energiespeichertechnik. Und auf Elektromobilität. Für dieses Segment hat das Unternehmen jetzt einen weiteren Partner gefunden: die Linde Material Handling GmbH.

Linde produziert unter anderem Gabelstapler und hat so schon vier Jahrzehnte lang Erfahrungen mit Elektroantrieben. Die Wemag fertigt nun gemeinsam mit Linde einen E-Transporter auf Basis des Fiat Ducato. Ein Exemplar wurde kürzlich vorgestellt. Jetzt werden in Schwerin erstmal zehn weitere Prototypen produziert, bevor das Modell in Serie geht. Die Motoren samt diverser Steuerungen stammen von Linde, während die Wemag sich um Batterie plus Zubehör kümmert sowie die Autos besorgt und umbaut. 

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.wemag.com