Wirtschaft PR-Anzeige

Neue Küche kann Einzug halten

Spenden am Dreescher Markt und in der Kita „Anne Frank” übergeben
Die Spende ermöglicht gemeinsames Kochen im Mehrgenerationenhaus.Foto: Ch. Kümmritz
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

2.500 Euro nahm der Leiter des Mehrgenerationenhauses Ulrich Planken jüngst aus den Händen von Leo Club-Präsidentin Leonie Eichblatt entgegen.
Diese Summe ist eine Hälfte des Betrages, der durch den Verkauf von Adventskalendern 2011 zusammenkam. „Wir sind überglücklich über die Zuwendung!“ sagte Planken. „Schon als wir hörten, welche Summe sich abzeichnen würde, konnten wir endlich mit dem Bau unserer neuen Küche beginnen.“ Im Mehrgenerationenhaus werden Frühstücksbrot und Mittag von den Kindern unter Anleitung selbst zubereitet.
Für die Präsidentin des Leo Clubs ist das Bestätigung, hier an der richtigen Stelle zu helfen. Mit fast 1500 abgegebenen Kalendern konnte der Leo Club die Erfolgsgeschichte der vorangegangenen Jahre fortführen. „Der Dank gilt einmal mehr allen Sponsoren und Unterstützern der Aktion ohne die diese Spende nicht möglich gewesen wäre!“ so Eichblatt und schließt damit ausdrücklich die vielen Schweriner ein, die sich in der Adventszeit auch dann an ihrem Kalender erfreut haben, wenn sie nicht zu den glücklichen Gewinnern zählten.


Weitere 2.500 Euro Spendenerlös wurden in der Kita „Anne Frank“ in Lankow übergeben. Hiermit wird den Kleinen musikalische Früherziehung, ein „Abenteuer Klassik“, in Zusammenarbeit mit den Festspielen MV, ermöglicht.
Leonie Eichblatt: „Wir haben die Gesamtsumme aus unserer Spendenkasse etwas aufgerundet, so dass beide Spendenempfänger einen stattlichen Betrag von uns bekommen konnten.“