Wirtschaft PR-Anzeige

Liebe Schwerinerinnen und Schweriner

Foto: Agentur für Arbeit
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Liebe Schwerinerinnen, liebe Schweriner,
gute Nachrichten zum Jahresauftakt: Die Wirtschafts- und Finanzkrise ist überwunden, Auftragsbücher füllen sich, viele Unternehmen blicken optimistisch in die Zukunft. In Westmecklenburg gab es 2010 erstmals eine einstellige Arbeitslosenquote. Nicht nur der wirtschaftliche Aufschwung, sondern auch die demografi sche Entwicklung, die Pendler- und Wanderungsbewegungen und die tägliche Arbeit in Arbeitsagentur und ARGEn haben zu dieser Senkung beigetragen. So erfreulich die Zahlen sind - große Aufgaben liegen vor uns. Die Sicherung des Fachkräftebedarfs bleibt die zentrale Herausforderung auch in diesem Jahr - wobei gleichzeitig immer weniger Mittel für aktive Arbeitsmarktpolitik zur Verfügung stehen.

Chancen eröffnen

Doch wir schauen nach vorn. Unser Ziel ist es, Fachkräfte zu halten und die Erschließung aller regionalen Potenziale voran zu treiben. Alle Beteiligten müssen sich jetzt verstärkt auf die Gruppen konzentrieren, die vom letzten Aufschwung vor der Krise nicht Profi tiert haben. Das sind besonders qualifizierte, ihre Kinder allein erziehende, Frauen. Unser Fokus liegt auch auf den Jugendlichen, die die Schule nicht schaffen oder nur so schlecht, dass ihr Sprung in die Arbeitswelt zu scheitern droht. Und dann sind da noch die Älteren, die lange Zeit zu schnell abgeschoben und aus dem Arbeitsleben gedrängt wurden. Ihnen allen müssen Chancen eröffnet werden, denn in Zukunft werden wir jeden brauchen. Wir werden alle Kräfte aktivieren und unsere Netzwerkarbeit weiter intensivieren, um konkrete Lzierte, ihre Kinder allein erziehende, Frauen. Unser Fokus liegt auch auf den Jugendlichen, die die Schule nicht schaffen oder nur so schlecht, dass ihr Sprung in die Arbeitswelt zu scheitern droht. Und dann sind da noch die Älteren, die lange Zeit zu schnell abgeschoben und aus dem Arbeitsleben gedrängt wurden. Ihnen allen müssen Chancen eröffnet werden, denn in Zukunft werden wir jeden brauchen. Wir werden alle Kräfte aktivieren und unsere Netzwerkarbeit weiter intensivieren, um konkrete Lösungsansätze für Schwerin und die Region zu entwickeln und gute Ideen auf den Weg zu bringen. Ein spannendes Jahr 2011 mit großen Herausforderungen liegt vor uns.

Helmut Westkamp
Leiter der Agentur für Arbeit Schwerin