Wirtschaft PR-Anzeige

IS-INGENIEURE IM EINSATZ

Die Unternehmensgruppe IS Schwerin ist Partner für private Bauherren und große Konzerne
Auch das Audi Zentrum Schwerin ist auf den Computern der Ingenieure von IS Schwerin entstanden.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Als der dänische Carlsberg-Konzern beschloss, in Lübz die Bierproduktion zu erhöhen, war damit auch die bauliche Erweiterungen der Brauerei verbunden.
Partner für die Aufgabe ist die Unternehmensgruppe IS Schwerin.   

Die IS Schwerin wurde 1991 als MBO (Management by out) aus dem ehemaligen Plastmaschinenwerk Schwerin gegründet und hat sich zielstrebig zu einem kompetenten Anbieter für Leistungen rund um Bauprojekte entwickelt. Wir sprachen mit Hans Peter Schmidt (Foto), neben Bertram Baumgärtel und Wolfhardt Koch Geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens.

Herr Schmidt, wer baut mit IS Schwerin?
Wir sind Partner für Familien, wenn es um den privaten individuellen Hausbau geht, aber auch für große Konzerne, die riesige Industriebauten mit unserer Hilfe errichten. Für die Einen wie auch für die Anderen machen wir alles von der Genehmigungsplanung über die Statik bis hin zu Wärmeschutz- und Brandschutznachweis. Unsere Kunden kommen aus ganz Norddeutschland. Für spezielle Projekte sind unsere Spezialisten aber auch deutschlandweit im Einsatz.
Sie planen und bauen nicht nur Häuser, Ihr Unternehmen verwaltet auch Gebäude.
Das hat sich aus der Historie ergeben. Da wir zum Beispiel Objekte bauen, die unter Eigentümerverwaltung stehen, wurden wir gefragt, ob wir nicht auch das gesamte Gebäudemanagement übernehmen könnten.
Aber unsere ingenieurtechnischen Leistungen bilden natürlich den Schwerpunkt unserer Arbeit.

Haben Sie sich auf bestimmte Projekte spezialisiert?
Was Industriebauten betrifft sind wir dabei, verstärkt für Wirtschaftszweige zu arbeiten, die im Bereich der regenerativen Energien tätig sind. Wenn es zum Beispiel um Bioäthanol-Werke geht, sind wir mittlerweile Erfahrungsträger. Da gibt es bereits auch Anfragen aus dem Ausland. Bei der Planung von Industriebauten bedarf es einer sehr guten ingenieurtechnischen Zusammenarbeit mit den spezialisierten Anlagenbauern. Und: wir erbringen nicht nur die Planungsleistung sondern koordinieren auch die Bauausführung vor Ort.
Mit dieser Leistung grenzen wir uns übrigens von kleineren
Ingenieurbüros ab.  

Wo findet man Objekte, die von IS Schwerin geplant oder betreut werden?
Zum Beispiel sind sämtliche Neubau- und Rekonstruktionsarbeiten für MAPLAN von uns gekommen. Auch den Betriebhof der Stadtwerke Schwerin, das Gebäude des Audizentrums und die Kita Reggio Emilia in Friedrichsthal haben wir geplant.
Neben mittlerweile hunderten von Eigenheimen haben wir aber auch solche Großobjekte wie das Biodieselwerk in Sternberg geplant.

Was war Ihr bisher schwierigstes Projekt?
Jedes Vorhaben ist anspruchsvoll und und hat seine individuellen Besonderheiten. Die Bauherren stellen generell hohe Qualitätsansprüche Ich erinnere mich da zum Beispiel an die Ausführungsplanung für ein großes Wellnesszentrum in Dänemark oder an die Ferienanlage mit reetgedeckten Häusern in Ahrenshoop.
Unsere Stärke ist, dass wir uns auf jedes Projekt einstellen können, ohne dabei die Qualität aus den Augen zu verlieren.

IS SCHWERIN
Werkstraße 104
19061 Schwerin
Telefon 0385 - 646 26 0
Telefax 0385 - 611 93 0
info@is-schwerin.de
www.is-schwerin.de