Wirtschaft PR-Anzeige

Gemeinsame Geschichte

Noch bis 30. September Ausstellung „Deutsche und Polen gegen die kommunistische Diktatur“
Der polnische Journalist Andrzej Kotula sprach zur Eröffnung. Er berichtete auch darüber, wie er die Anfänge der Solidarnocs-Bewegung erlebt hat. Foto: S. Krieg
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Noch bis zum 30. September ist im Basement der Opens external link in new windowMarienplatz-Galerie die Ausstellung „Deutsche und Polen gegen die kommunistische Diktatur“ zu sehen. Sie stellt anhand von Bildern, Texten und Dokumenten anschaulich dar, wie sich die Menschen in den beiden Nachbarländern letztlich erfolgreich gegen das jeweilige Regime aufgelehnt haben.

Zur Eröffnung erzählte der polnische Journalist Andzej Kotula unter anderem, wie er die im Sommer 1980 in Polen beginnenden Streiks erlebte und wie seine anfängliche Angst der Euphorie und dem Mut zum Aufbruch wich. Norbert Winkler, Schweriner Sek­tions­sprecher der Deutsch-Polnischen Gesellschaft, sprach über die lange gemeinsame Geschichte von Deutschen und Polen und warb dafür, dass Eltern mit ihren Kindern und Großeltern mit ihren Enkeln die Ausstellung besuchen, aber auch Pädagogen mit ihren Schülern, um daraus Projekte anzuschieben.