Wirtschaft PR-Anzeige

Fahrende Werbeträger sind Tag für Tag unterwegs

Verkehrswerbung sichert Aufmerksamkeit / Ganz- und Teilflächen individuell gestalten
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Es gibt sie noch, die Werbung, die ankommt – und das im wahrsten Sinne des Wortes: Mit den sogenannten Transportmedien gelangen Botschaften direkt an die Haltestellen von Bus und Bahn und sind im Straßenverkehr permanent sichtbar. Als Partner des Nahverkehrs Schwerin (NVS) und des
Busunternehmen SGS Bus & Reisen ist die Werbeagentur büro v.i.p. seit über einem Jahr mit der Vermarktung der Werbeflächen an den Fahrzeugen betraut – mit Erfolg. „Verkehrsmedien sind ungleich wirkungsvoller als einfache Plakatierung“, ist der zuständige Werbeberater Jürgen Deubler überzeugt. „Das gilt sowohl für die komplette Gestaltung eines Busses oder einer Bahn als auch für Teilflächen.“ Fahrgäste und andere Verkehrsteilnehmer haben täglich Kontakt mit den bunten Botschaften und können sich der Werbewirkung kaum entziehen. Möglichkeiten gibt es viele: Die Seiten eines Busses sind beliebte Werbeflächen, ebenso die Gestaltung der Heckpartie, direkt „vor der Nase“ der Autofahrer. „Eine der effizientesten Lösungen ist aber die sogenannte Ganzwagengestaltung“, erklärt Fachmann Deubler. „Dabei wird das komplette Verkehrsmittel neu gestaltet. Auch die Fenster können in das Konzept eingebunden werden. Sie werden mit einer Spezialfolie beklebt, die die Durchsicht nicht behindert.“ Für eine Teilgestaltung hingegen werden nur die Flächen unterhalb der Fenster genutzt. Als Seitenscheibenplakat können darüber hinaus Motive im Format
50 x 15 cm zur Geltung kommen.
Insbesondere für regional ansässige Unternehmen ist die Verkehrswerbung optimal, denn sie erreicht Kunden „direkt vor der Haustür“. Die Ganzgestaltung einer Straßenbahn mit einer Laufzeit von zwölf Monaten erreicht bei den 14- bis 69-Jährigen in Schwerin z.B. fast 60.000 Personen. Zeitgleich geschaltete Werbung in Citylight-Kästen oder auf
Litfaßsäulen kann die Wirkung der Werbung noch verstärken.  Jürgen Deublers Lieblingsobjekt aus den vergangenen Monaten: „Der Köpmarkt-Bus. Dort sind alle Vorteile des Einkaufscenters vereint und für niemanden zu übersehen.“

büro v.i.p.
Jürgen Deubler
Wismarsche Straße 170
19053 Schwerin
Tel.:    0385 - 63 83 270
Fax:    0385 - 63 83 279
gutentag@buero-vip.de
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.buero-vip.de