Wirtschaft PR-Anzeige

Bürgerstiftung hochkarätig besetzt

In erster Sitzung wurde der Rahmen für die künftige Arbeit gesetzt
Rolf Steinmüller, Stephan Nolte, Manuela Schwesig und Dieter Niesen (v.l.n.r.) Foto: Landeshauptstadt Schwerin
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

In seiner ersten Sitzung hat der Vorstand der „Schweriner Bürgerstiftung unter dem Vorsitz des Beigeordneten Dieter Niesen, den Rahmen für die Arbeit der Stiftung abgesteckt. „Durch den Erfolg der Bundesgartenschau 2009 in Schwerin kann nun auch in Schwerin die Idee einer Bürgerstiftung verwirklicht werden“, erklärte Niesen dazu. Die Stiftung ist hochkarätig besetzt. So gehören dem Vorstand neben dem Stadtpräsidenten Stephan Nolte auch Sozialministerin Manuela Schwesig an.
Als rechtsfähige kommunale Stiftung des bürgerlichen Rechts ist die „Schweriner Bürgerstiftung“ mit einem Grundstockvermögen in Höhe von 500.000 Euro aus BUGA- Mitteln ausgestattet. Damit haben die Schweriner eine gute Basis geschaffen, die wachsen soll. Aus den Zinserträgen der Anlage des Stiftungsvermögens sollen Projekte aus den Bereichen Jugend- und Altenhilfe, Wohlfahrtswesen, Bildung, Kultur und Sport gefördert werden. Ferner kann sie bürgerliches Engagement zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke unterstützen.
Dieter Niesen sagte dazu: „Wir hoffen auf zahlreiche Zustiftungen aus der Bevölkerung. So können wir das Stiftungsvermögen erhöhen und verstärkt unterstützend in der Stadt tätig werden. Auch Spenden sind sehr willkommen.“ Den Vorstand besetzen Dieter Niesen als Vorsitzender, Stephan Nolte als sein Stellvertreter, Manuela Schwesig, Anja Janker und Rolf Steinmüller. Torsten Hecht, Walter Goldbeck, Karla Pelzer, Cornelia Nagel, Karin Gustmann und Michael Kruse stellen das Kuratorium.
Das Konto der Schweriner Bürgerstiftung bei Sparkasse Mecklenburg- Schwerin lautet: Schweriner Bürgerstiftung BLZ 140 520 00 Kontonr. 171 380 5010