Wirtschaft PR-Anzeige

Bootstore fast alle!

Schuhgeschäft in der Schloßstraße schließt 2012 seine Pforten – Rabattschlacht geht in die letzte Runde
Foto: ccvision
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Jetzt wird es wirklich Zeit. Wer noch neue Stiefel, Boots oder Turnschuhe braucht, sollte schnell zu Bootstore flitzen. Denn dort läuft seit November der Ausverkauf – das Geschäft schließt. Die Regale im Lager haben sich schon deutlich gelichtet. Von den 4000 Paaren haben bereits 2000 neue Füße gefunden, jetzt geht es an die letzten 2000 Kartons. Und nur, weil Winter ist, heißt das nicht, dass nur Stiefel über die Ladentheke gehen: Auch die verbliebene Sommerware steht im Regal, Flip Flops und Sandaletten sind heiß begehrt.
Übrigens: Auch wenn Frauen meist mit deutlich mehr Begeisterung zum Schuhkauf schreiten als Männer, sollten letztere trotzdem im Bootstore  vorbeischauen. Denn die Auswahl an Herrenschuhen ist besonders groß. Das hängt damit zusammen, dass Männer – man höre und staune – ein deutlich breiteres Schuhsortiment bevorzugen. Im Klartext heißt das: Frauen lieben Stiefel, Männer Docs, Chucks und Boots, Sneakers und Halbschuhe. Darauf hat sich auch die Industrie eingestellt: Waren vor Jahren Sneakers für Damen der letzte Schrei, gibt es sie jetzt kaum noch.
Aber eins steht natürlich fest: Ohne Stiefel läuft bei Frauen in diesem Winter nichts. Noch ist die Auswahl bei Bootstore groß, groß ist aber auch der Andrang: „Am ersten Tag des Ausverkaufs waren wir mit fünf Verkäufern im Laden und das hat kaum gereicht“, erinnert  sich Andy.   Und er geht davon aus, dass – wenn es in diesem Tempo weitergeht – Bootstore Ende Dezember die Schotten dicht macht.
Dabei wundert sich Andy darüber, dass die Kunden überhaupt die großen Werbeplakate für den Ausverkauf auf den Schaufensterscheiben entdecken. Denn während in der Mecklenburgstraße eine Weihnachtsmarktbude den Blick auf die Bootstore-Fenster versperrt,  steht in der Schloßstraße ein hoher Weihnachtsbaum davor –für Unternehmer, die in diesen Wochen wichtige Geschäfte machen, ein Schlag ins Kontor.
Zum Glück sind die Bootstore-Kunden gewitzt und bahnen sich zwischen Weihnachtsmarktständen und Bäumen ihren Weg in den Laden. Und es lohnt sich, denn hier winken satte Rabatte. Das ist deshalb besonders interessant, weil die Bootstore-Jungs noch die aktuelle Winterkollektion eingekauft haben und so die angesagtesten Schuhe in den Regalen stehen.