Land

Radeln gegen Spenden

Exklusive Challenge vor den Profis / jetzt anmelden
Im vergangenen Jahr fuhren Ex-Profis und Hobbyradsportler schon mal die Etappen der Deutschland-Tour ab.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die Deutschland-Tour tritt für Kinderrechte ein: Pro Etappe sammeln zehn Duos Spenden für ein Projekt gegen Kinderarbeit in Tansania und gehen ganz exklusiv vor den Profis auf die Strecke. Unter dem Motto „Deine Etappe für Kinderrechte“ fahren die Zweier­teams jeweils die komplette Originalstrecke der Etappe. Aber bummeln ist nicht: Sie müssen es rechtzeitig vor den Spitzenfahrern über die Ziellinie schaffen.

Diese Spendenaktion haben die Organisatoren der Deutschland-Tour gemeinsam mit dem Kinderhilfswerk „Plan International“ entwickelt. Die Teilnehmer sammeln, bevor es losgeht, Geld, zum Beispiel bei Freunden und Verwandten oder lassen sich von ihrem Arbeitgeber sponsern. Ziel ist es, auf diese Weise insgesamt 40.000 Euro für Kinder in Tansania zusammenzubekommen – also durchschnittlich 1.000 Euro pro Zweierteam.

Die Challenge-Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein und eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 28 km/h schaffen. Die Anmeldegebühr beträgt 100 Euro pro Person.

Die erste Etappe der diesjährigen Deutschland-Tour, am 26. August, führt von Stralsund nach Schwerin, sie ist 191 Kilometer lang. Die Zweierteams starten um 8 Uhr und genießen auf der gesamten Strecke ein bisschen Profi-Feeling. Die Radprofis selbst fahren gegen Mittag los. Die Deutschland-Tour der Radprofis umfasst vier Etappen, sie endet am 29. August in Nürnberg. Die Online-Anmeldung für die Challenge-Plätze hat bereits begonnen.