Land PR-Anzeige

„Herzlichkeit und Freundlichkeit“

Unterstützer der Kampagne „Wir sind Urlaubsland“ auch aus Schwerin und Umgebung
Eines der Motive der Kampagne mit Herz
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Im Mai hat der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern zusammen mit Partnern seine Kampagne „Wir sind Urlaubsland“ gestartet – Ausgangspunkt einer mehrjährig angelegten Initiative. Seitdem hat die Kampagne für ein gastfreundliches und offenes Meck­lenburg-Vorpommern immer mehr Unterstützer gefunden, auch aus Schwerin und Umgebung.

So sagt zum Beispiel Nadine Lux, Leiterin des Hotels Niederländischer Hof: „Unsere Gäste kommen hauptsächlich, um die großartige Kultur und Geschichte der Stadt zu genießen und zu erleben. Ob unsere Gäste wiederkommen, liegt ganz daran, wie wir ihnen begegnen. Mit Herzlichkeit und Freundlichkeit schaffen wir es, Stammkunden zu gewinnen.“

Und Thomas Falk, Vertriebsleiter einer Schweriner Werbeagentur, weiß: „Schwerin ist Kulturhauptstadt. Viele Events und Einrichtung wie das Filmkunstfest oder das Staatstheater sind auf die Einnahmen aus dem Tourismus angewiesen. Wir profitieren deshalb also alle von unseren Gästen. Diese ganz besonders herzlich bei uns zu begrüßen, sollte deshalb unser Anspruch sein.“

Jordan Tschimperle, Course Manager bei WINSTONgolf in Vorbeck, begründet sein Engagement so: „Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, die Golf-Leidenschaft unserer Gäste in einem liebevollen Umfeld zu platzieren. Hier, inmitten der schönen Natur von Mecklenburg-Vorpommern, sollen unsere Gäste ihren Alltag ausschalten können. Ganz egal, ob sie von hier aus der Umgebung kommen oder von ganz weit anreisen müssen.“

Eike Peters, Betreiber Fischereibedarf und Segelstores in der Hansestadt Wismar, sagt: „Hier bei uns im Segelstore verbindet sich traditionelles Handwerk von Netzen und Fischereiartikeln mit den Wünschen und Bedürfnissen von Seglern, Strandspaziergängern und Gästen aus Fern und Nah.“

Auch alle anderen Bewohner unseres Landes können sich an der Kampagne beteiligen und Herz zeigen für Mecklenburg-Vorpommern. Möglich ist dies zum Beispiel mit dem Profilbildgenerator, der auf der Website der Initiative zu finden ist, oder mit interessanten Beiträgen unter dem Hashtag #wirsindurlaubsland. Weitere Informationen gibt‘s online.