Kultur PR-Anzeige

Willkommen zum Schlossfest

17. bis 19. Juni: festliche Zeitreisen und ein spektakulär in Szene gesetztes Märchenschloss
Großherzog Friedrich Franz II. mit Gemahlin und Gefolge Foto: A. Duerst, Studio 301
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Einstige Slawenburg – heute der schönste Landtagssitz: Das Schloss Schwerin hätte wohl so einige packende Geschichten aus seinem Dasein zu berichten. Vom 17. bis zum 19. Juni steht das Wahrzeichen der Stadt einmal mehr im Mittelpunkt und lädt zu einer unterhaltsamen Zeitreise vom großherzoglichen Leben am Hofe bis ins neue Jahrtausend ein.

Besucher können sich auf ein prächtiges Programm anlässlich der über 150-jährigen Geschichte des Schlosses freuen. Glänzender Auftakt des Schlossfestwochenendes wird die eindrucksvolle, musiksynchrone Licht- und Laser­inszenierung „Son et Lumière“ am Freitag, 17. Juni, sein: Mit Einbruch der Dunkelheit wird das Schloss mit dreidimensionalen Beleuchtungseffekten aus Strahlen, Formen und Bildern spektakulär und modern in Szene gesetzt. Am Samstagabend, 18. Juni, folgt mit einer geschichtsträchtigen, mystischen Schloss-Illumination der zweite Teil der Show und erweckt Fürst Niklot wie von Zauberhand zum Leben.

Lebendige Einblicke ins 19. Jahrhundert – bequem, amüsant und ganz ohne Zeitmaschine – gibt es ebenfalls am Samstag. Denn einmal im Jahr wird der Hofadel wieder „zum Leben erweckt“. Dann kann man Großherzog Friedrich Franz II. und seiner Gemahlin hautnah begegnen, die Hofdamen beim Kaffeeklatsch belauschen, historische Schreittänze im Schloss-Innenhof bewundern oder sich den Geschichten der Untertanen widmen. Interessierte können  allerhand Wissenswertes rund um das großherzogliche Leben erfahren, von geheimen Fächer-Codes bis hin zur Etikette. Absoluter Hingucker wird der großartige Festumzug vom Hauptbahnhof zum Schloss sein. Ringsherum laden Modenschauen, Kunsthandwerker, Wein­ver­kos­tun­gen und Show-Vorführungen zum Verweilen ein.

Am Sonntag gewährt dann der Landtag M-V als heutiger Schlossherr beim „Tag der Offenen Tür“ Einblicke hinter die Kulissen der Landespolitik.

Weitere Informationen rund ums Schlossfest gibt es Opens external link in new windowhier im Internet.