Kultur PR-Anzeige

Von Advent bis Zaubershow

Landeseigene Schlösser und Gärten lock(t)en mit vielseitigen Ausstellungen und Veranstaltungen
Impression vom Kleinen Fest im großen Park, Schloss Ludwigslust Foto: Thomas Grundner
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Auch 2018 lockten wieder viele Ausstellungen und ein buntes Veranstaltungsprogramm zahlreiche Besucher in die Opens external link in new windowStaatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern.
Besonders gut angenommen wurde das Angebot der neuen Veranstaltungsreihe „Schlössertage im Advent“. Mit kleinen Kunsthandwerksmärkten, stimmungsvollen Führungen und Konzerten im und an den Schlössern wurde die Saison verlängert.

Großen Zuspruch fanden in diesem Jahr ebenfalls die etablierten Formate, wie die Konzerte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, das Barockfest auf Schloss Ludwigslust und das Schlossfest auf Jagdschloss Granitz.

Zum kleinen „Fest im großen Park“ kamen im vergangenen Jahr rund 18.000 Besucher in den Schloss­park von Ludwigslust und erlebten dort ein Kleinkunstfest mit Akrobaten, Comedy, Musik und Artis­tik.
Das traditionelle Open-Air-Konzert der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern im Park von Schloss Bothmer war mit 3.500 Gästen wieder ausverkauft. Beim Schlossfest freuten sich mehr als 5.000 Besucher über das Mittelalterspektakel rund um das Jagdschloss Granitz – mit Handwerk, Spielleuten und Gaukelei.

Spannende Highlights erwarten die Besucher der Schlossensembles auch in diesem Jahr, zum Beispiel mit dem Festspielfrühling Rügen auf dem Jagdschloss Granitz, dem sommerlichen Klassikgenuss der MeckProms on Tour im Schloss­park Bothmer, der Schlossgartenlust in Schwerin oder dem Barockfest mit Maskenball im und am Schloss Ludwigslust.