Kultur

Virtuelle Rundgänge möglich

Online besondere Einblicke in Schlösser und Kunstsammlungen genießen
„Streetview“ im Staatlichen Museum Schwerin
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Alle Häuser der Staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern (SSGK) können auch virtuell besucht werden. Dafür steht ein vielfältiges digitales Programm bereit.
Dr. Pirko Kristin Zinnow, SSGK-Direktorin, sagt: „Wir bieten den Interessierten aller Altersstufen auch während der Schließung einen Zugang zum Staatlichen Museum und den Schlössern. In vielfältigen Formaten wie virtuellen Rundgängen durch die Sammlungen, Hörspielen, kurzen Filmen und täglich neuen Posts im Social-Media-Bereich sind wir für Sie da. Für die Ausstellung ,Dänische Gäste. Malerei aus drei Jahrhunderten‘ bereiten wir derzeit digitale Einblicke vor.“

Auf der Website www.museum-schwerin.de kann der Besucher durch die virtuelle „Barocke Pracht – Stillleben der Schweriner Niederländersammlung“, entstanden in Kooperation mit Google Arts & Culture, spazieren. Hochaufgelöste Abbildungen zeigen Details der Gemälde und sorgen für ein neues Seherlebnis, das bei einem normalen Rundgang durch das Staatliche Museum so nicht möglich wäre.
Ein weiterer virtueller 360-Grad-Rundgang rückt mehr als 300 Gemälde berühmter Meister wie Rubens, Jan Brueghel d. Ä. und Frans Hals in den Blick.
Auch einige Filme sind online unter www.museum-schwerin.de eingestellt, so der vom ZDF 2019 gedrehte Kulturspot „Entdecke das Kind in dir“ sowie das Making-of dieses Spots, das die Filmarbeiten im Museum erlebbar werden lässt.

Schüler des Schweriner Gymnasiums Fridericianum erzählen in Hörspielen Geschichten zu Gemälden; in kurzen Videos erklären Kinder Marcel Duchamp.
Zudem informieren täglich neue Posts bei Facebook und Instagram über alle musealen Themen. Derzeit stehen Gemälde aus der Ausstellung „Dänische Gäste“ mit Informationen zu Künstlern und Bildinhalten im Mittelpunkt. Auch „Barocke Pracht“ ist auf den Social-Media-Kanälen zu finden: Stillleben des goldenen Zeitalters, besonders die üppigen Blumenstillleben, werden hinsichtlich Bildkomposition und Symbolen der Vergänglichkeit erläutert.
Auch die Schlösser der SSGK können virtuell besucht werden: Auf www.mv-schloesser.de laden Spaziergänge durch ausgewählte Räume der landeseigenen Schlösser und besondere 360-Grad-Blicke in die staatlichen Gärten und Parks rund um die Uhr zum Kulturgenuss ein. Mit wenigen Klicks lassen sich die Touren starten und je nach Schlossensemble verschiedene Rundgänge erleben.