Kultur

Tatjana Meissner und der Widerstand

Comedy-Show am 15. Februar bei Thalia
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Nach ihrem Programm „Die pure Hormonie“ ist Tatjana Meissner jetzt unterwegs mit „Es war nicht alles Sex“. Die Kabarettistin bekennt sich hier selbstbewusst zu ihrem ostdeutschen „Migrationshintergrund“, obwohl die Nachwende-Entertainerin vor dem Mauerfall im VEB Maschinenbauhandel als Fachgebietsleiter in der Abteilung Halbleiter-Widerstände bereits im Widerstand tätig  war. Na gut, so gesehen nicht direkt im Widerstand …

In ihrem aktuellen Programm nimmt Tatjana Meissner die Deutungshoheit ihrer Vergangenheit in die eigene Hand und erinnert an das „untergegangene Land der Libido“. Dabei geht sie auch der Frage nach, wie man einem Alien erklären würde, wie ein Ossi ist.
Dabei plaudert die bekennende „Begrüßungsgeldverschwenderin“ und „Puhdysmitsingerin“ mit viel Humor über ihre Jugend, über den Alltag in der DDR und wirft wie bei einer Vorher-Nachher-Show einen Blick auf das Heute.

Am Sonnabend, 15. Februar, gas­­tiert Tatjana Meissner in der Buchhandlung Thalia im Schloss­park-Center Schwerin. Die Show beginnt um 20.30 Uhr. Eintrittskarten gibt es direkt im Thalia und dort unter Telefon 0385/591530.