Kultur PR-Anzeige

Schnell mal um die Insel

Beim 7. Schweriner Schlossschwimmen wird das Schloss im Wettkampf umrundet
Die Schwimmende Wiese und das Schloss bilden die Kulisse für die 2000-Meter-Strecke.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die reizvolle Kulisse können die Teilnehmer des siebten Schweriner Schlossschwimmens am 14. August möglicherweise nur bedingt genießen. 2000 Meter umfasst die Strecke rund um das berühmteste Gebäude Schwerins. „So ein Streckenverlauf ist deutschlandweit einmalig. Wir können hier das breitensportliche Freiwasserschwimmen mit der Nähe zum Zentrum der Landeshauptstadt mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten verbinden“, kündigt Organisator Michael Kruse an.

Er hofft, dass die Gänsehaut nur durch die reizvolle Umgebung erzeugt werde und nicht wetterbedingt entstehe. „Der Wettkampf kann von den Zuschauern in jeder Phase hautnah miterlebt werden - zum Beispiel durch einen Spaziergang um den Burgsee und über Schlossinsel und die schwimmende Wiese“, so Kruse.

Die zuschauer sind hautnah am wettkampfgeschehen

Nach der fantastischen Premiere des Schwimmens im BUGA-Jahr 2009 - in den Vorjahren führte die Strecke von der Insel Kaninchenwerder zum Zippendorfer Strand - wird der zentrale Wettkampfort nunmehr dauerhaft der Bertha-Klingberg-Platz sein. Hier befindet sich das Wettkampfbüro, der Start-Ziel Bereich, die Aufenthaltsbereiche für die Teilnehmer, Versorgung und vieles mehr.
Die Veranstalter – die Schwimmvereine PSV und TSV Schwerin, die DRK Wasserwacht Schwerin und Tri-Sport Schwerin – laden alle Schwimmbegeisterten zu diesem Familienfest herzlich ein.

Anmeldungen sind ab sofort und bis zum 31.07. unter www.schweriner-langstreckenschwimmen.de möglich oder direkt am Sonntag, dem 14.08. bis 9:30 Uhr im Startbüro am Bertha-Klingberg-Platz.