Kultur PR-Anzeige

„Motör Funk“ live

Lord Bishop am 15. Oktober im Doktor K.
Lord Bishop (M.) und seine Mit-Rock-‘n‘-Roller Foto: Roger Günther
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Lord Bishop und Doktor K. gehören zusammen wie Rock und Roll. Und so spielt der Lord auch in diesem Jahr wieder in dem semilegendären Klub am Platz der Freiheit.
Mit dabei hat er einen Bassisten und einen Schlagzeuger, er selbst singt und spielt die Gitarre; zusammen nennen sich die drei dann als Band Opens external link in new windowLord Bishop Rocks.

In den Adern des Lords, des Zwei-Meter-Hünen aus der Bronx, fließt der Rock ‘n‘ Roll, durchmixt mit einem Schuss Funk. Nach seinem Alter gefragt antwortet er: „I am young enough to rock, but old enough to know how“. Sowie sein äußeres Erscheinungsbild ist auch seine Performance auf der Bühne: groß, nahezu gewaltig, unnachahmlich, entschlossen und schlicht und ergreifend unvergesslich.
Lord Bishop Rocks kombinieren Funk, Rock, Blues, Punk und einen
Hauch von Reggae zu einem Mix, der tief getränkt in schwarzen Voodoo alle verhext. Die Musik beschreibt der Meister selbst als „Hendrixian Motör Funk“.

Im Doktor K. spielt er am Sonn­abend, 15. Oktober, ab 22 Uhr.