Kultur

Menschen aus aller Welt

Ausstellung „Begegnungen – Gesichter dreier Kontinente“ bis 22. März beim Verein MV-Foto
Dieses Foto entstand in Laos.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die Schweriner Fotografin Anke Berger und der Archäologe Jürgen Brandt, beide Mitglied im Verein MV-Foto, haben zwei gemeinsame Leidenschaften – das Reisen und das Fotografieren. So bereisten sie die unterschiedlichsten Regionen unserer Erde. Immer wieder waren es dabei die Begegnungen mit den Menschen, stille Beob­achtungen wie gesuchte Kontakte wechselten einander ab.

Die entstandenen Fotos porträtieren nun in der Ausstellung „Begegnungen – Gesichter dreier Kontinente“ die Menschen der Kontinente Afrika, Amerika und Asien in ihrem gegenwärtigen Umfeld, den Landschaften, in urbaner Umgebung, bei alltäglicher Beschäftigung oder in bewusster Pose.

Ihre Bilder zeigen Menschen indigener Völker aus Äthiopien, Tansania, Namibia, Indien, Ecuador und Indochina in traditioneller Tracht und Schmuck, die oft nur noch für die Besucher angelegt werden. Das Problem des Zusammentreffens von Moderne und Fortschritt, dem Wunsch, daran teilzunehmen, und dem Bewahren uralter Traditionen ist unübersehbar. Hinzu kommen zufällige Begegnungen auf der Straße, Beobachtungen auf den verschiedensten Märkten oder solche wie in der New Yorker U-Bahn.

Diese Ausstellung des MV-Foto ist noch bis zum 22. März donnerstags bis sonntags von 15 bis 17 Uhr in der MV-Fotogalerie (Gebäude der Volkshochschule, Puschkinstraße 13, Schwerin) zu sehen.