Kultur PR-Anzeige

Konstruktive Kunst

Ausstellung bis 29. Oktober auf Schloss Wiligrad
Die Künstler Josef Linschinger, Horst Bartnig und Jan Meyer Rogge (v.?r.) beim Betrachten der Ausstellung Foto: Kunstverein Wiligrad
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Noch bis Sonntag, 29. Oktober, ist auf Schloss Wiligrad die Ausstellung „minus 80 plus“ zu sehen. Damit möchte der Opens external link in new windowKunstverein Wiligrad die konkrete und konstruktive Kunst fördern und diese einem kunstinteressierten Publikum näher bringen. Diese Kunstrichtung bedürfe einer größeren Aufmerksamkeit durch die freien Kunstträger und Vereine, da die konkrete Kunst auf dem kommerziellen Kunstmarkt wenig Beachtung finde, heißt es vom Kunstverein.

Obwohl die Anfänge der modernen Kunst, die Protagonisten der konkreten Kunst, der Avantgarde, wie Kasimir Malewitsch, Piet Mondrian, Richard Paul Lohseund Max Bill, durch sie ihre Geburtsstunde fand. Mit der nachfolgenden Künstlergeneration, mit Horst Bartnig, Josef Linschinger, Ben Muthofer und Jan Meyer-Rogge soll ein repräsentativer Einblick in die gegenwärtige künstlerische Situation der konkreten Malerei, Grafik und Skulptur vermittelt und das Lebenswerk der Künstlerkollegen geehrt werden.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonnabend von 10 bis 18 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr.