Kultur PR-Anzeige

Klavier mit Stimme

Der Sänger Matwei Oswetimskij lädt ein zu einer Reise durch das musikalische Europa
Matwei Oswetimskij und Yuliya Drogalova
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Belarussische lyrisch-romantische Musik, russische und italienische Arien, östliche Volksweisen, aber auch englische und französische Lieder. Am 29. April um 18.30 Uhr lädt der junge, weißrussische Sänger Matwei Oswetimskij zu einer Reise durch das musikalische Europa ins Schleswig-Holstein-Haus ein. Der Eintritt ist frei.
Domenico Scarlatti, Georg Friedrich Händel, Vladimir Olovnikov und Pjotr Iljitsch Tchaikovsky sind nur einige der zu Gehör kommenden Komponisten. Der Student der Hanns Eisler Hochschule für Musik in Berlin spürt seinen östlichen Wurzeln im fernen Minsk nach und erzählt dem Hörer mit den Mitteln der Musik von einem Leben, hin und her gerissen zwischen Deutschland und der Sehnsucht nach der weißrussischen Heimat. Erst kürzlich von einer Reise nach Jerewan, der Hauptstadt Armeniens, zurückgekehrt, findet sich bisher unbekannte kaukasische Liedkunst in seinem Repertoire.
Begleitet wird er auf dem Klavier von der gebürtigen Ukrainerin Yuliya Drogalova, unter anderem Preisträgerin des Donetsk State Academic Russian Opera and Ballet Theatre 2000. Die vielgefragte Konzertpianistin, die unter anderem im Rahmen des Duos „Lava“ bekannt geworden ist, wird ebenfalls solistisch in Erscheinung treten.