Kultur

Kabarettfestival im Speicher

Lars Redlich und Schwarze Grütze zu Gast
Das Duo Schwarze Grütze. Vorsicht, das Werkzeug links im Bild ist kein Selfie-Speer!
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Vom 20. bis 23. August findet im Schweriner Speicher das bereits 17. Schweriner Kabarettfestival statt – dies allerdings etwas anders als ursprünglich geplant. Die Zwillinge Goldfarb treten nicht auf, dafür sind Lars Redlich und das Duo Schwarze Grütze gleich viermal zu erleben. Hintergrund ist natürlich die Pandemie. Wegen der Hygieneregeln dürfen im Speicher pro Vorstellung nur 40 Plätze besetzt werden.

Lars Redlich kommt mit seinem Programm „Ein bisschen Lars muss sein“ am Donnerstag und Freitag, 20. und 21. August, jeweils um 17 und 20.30 Uhr in den Speicher. Er singt, swingt, springt von der Sopran-Arie in den Hip Hop, mimt den Rocker, die Diva und textet Hits wie „Stairway to Heaven“ oder „Despacito“ um.

Das Musikkabarett Schwarze Grütze legt am Sonnabend und Sonntag, 22. und 23. August ebenfalls um 17 und 20.30 Uhr nach. Im neuen Programm „Vom Neandertal ins Digital“ paart sich pechschwarzer Humor mit genialen Wortspielen – ein ausgesprochenes analoges Vergnügen.