Kultur

Jubiläum mit Bach und Händel

25. „Tage Alter Musik“ vom 21. bis 29. März in Schwerin und Wiligrad
Jörg Ulrich Krah und Christian Domke (v.l.), die beiden künstlerischen Leiter der „Tage Alter Musik“, musizieren zweimal in der „KostBar“: am 24. und 25. März.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die „Tage Alter Musik“ Schwerin finden in diesem Jahr zum bereits 25. Mal statt. Das Jubiläum wird mit einem reichhaltigen Programm vom 21. bis 29. März gefeiert. Unter dem Motto „BarockProms“ kommen große und kleine Werke von Meistern der alten Musik wie Bach, Händel und Telemann zur Aufführung. In elf Veranstaltungen werden Besucher jeglichen Alters angesprochen.

Der ehrenamtlich organisierte Musikverein Mecklenburg-Vorpommern wird in diesem Jahr neue Kooperationen zum Beispiel mit dem Konzertverein eingehen und an verlässlichen Partnerschaften mit beispielsweise vielen Schweriner Kirchen anknüpfen.

Ein Höhepunkt wird das Eröffnungskonzert mit der „Johannes-Passion“ von Johann Sebastian Bach am Sonntag, 22. März, um 18 Uhr in der Paulskirche. Familien sind bereits einen Tag früher am Sonnabend, 21. März, zwischen 11 und 15.30 Uhr zu Bachs Geburtstag eingeladen. Auf Schloss Wiligrad gibt es beim Kinder- und Familienfest die Gelegenheit, an Konzerten, an Mitmachaktionen, beim Basteln und an Führungen durch den Schlossgarten teilzunehmen.

Besonders schmackhafte Leckerbissen für die Ohren und den Gaumen wird es in der „KostBar“ jeweils um 16 Uhr am 24. und am 25. März geben: Am Dienstag werden die verschiedenen Fami­lienmitglieder der Blockflöte in den hohen und tiefen Lagen zu hören sein und am Mittwoch improvisieren die beiden künstlerischen Leiter der „Tage Alter Musik“ Chris­tian Domke und Jörg Ulrich Krah neue Melodien über Fragmenten aus Renaissance- und Barockzeitalter.

Neben lokalen Stars werden auch internationale Künstler erwartet, zum Beispiel beim Abschlusskonzert am Sonntag, 29. März, um 17 Uhr in der Schelfkirche. Hier werden The English Concert und Kristian Bezuidenhout am Cembalo Werke unter anderem von Purcell und Bach interpretieren.

Kombinationen mit Video- und Lichtkunst oder die spannende Gegenüberstellung mit Literatur, zum Beispiel beim Konzert am
25. März um 19.30 Uhr im Landeskirchenamt, zeigt die Vielfalt dieses Veranstaltungsformates, das stets den Bezug zur Gegenwart herstellt.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Information Schwerin am Markt.


Das Programm

Kinder- und Familienfest „FrühlingsBACH“
21. März, 11 - 15.30 Uhr
Schloss Wiligrad
11 - 11.30 Uhr: 1. Schlosskonzert
11.30 - 12 Uhr: Führung „Des Baches Lauf“
11.30 - 14.45 Uhr: Stockfische bas­teln und Mitmachaktion „Frühlingsband“
12.15 - 12.45 Uhr: Mitmachaktion „Bach gestalten“
13.30 - 14 Uhr: 2. Schlosskonzert
14.15 - 14.45 Uhr: Führung „Elisabethquelle“
15 - 15.30 Uhr: 3. Schlosskonzert

Eröffnungskonzert – „Johannes-Passion“ von J. S. Bach
Sonntag, 22. März, 18 Uhr
St. Paulskirche, Schwerin

Barocke Kostbarkeiten I – „Flauto dolce“
Dienstag, 24. März, 16 Uhr
„KostBar“, Schwerin, Schloßstraße 28

Barocke KostBarkeiten II – „Crossover“
Mittwoch, 25. März, 16 Uhr
„KostBar“, Schwerin, Schloßstraße 28
Barockmusik mal ganz anders – wild, improvisiert, zeitgemäß

„Mein lieber Herr Goldberg …“ von J. S. Bach
Mittwoch, 25. März, 19.30 Uhr
Festsaal im Landeskirchenamt, Schwerin Münzstraß. 8-10

Von tiefen Klängen zu ungeahnten Höhenflügen
Donnerstag, 26. März, 19.30 Uhr
Schlosskirche Schwerin

Virtuoses aus Mecklenburg und der Welt
Freitag, 27. März, 19.30 Uhr
Katholische Kirche St. Anna Schwerin, Klosterstraße 13

Hausmusik bei Händel
Sonnabend, 28. März, 18 Uhr
Dom, Schwerin

Musikalischer Gottesdienst
Sonntag, 29. März, 9.30 Uhr
St. Paulskirche, Schwerin

Festliches Abschlusskonzert
Sonntag, 29. März, 17 Uhr
Schelfkirche, Schwerin