Kultur PR-Anzeige

Insel der Revolution

Ausstellung zeigt Fotos von Kuba-Reisenden
Mehr als ein Klischee: Kuba. Foto: MV-Foto
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Noch bis zum 26. Oktober ist in der MV-Fotogalerie in der Puschkinstraße 13 eine Ausstellung über Kuba zu sehen. Katharina und Egbert  Buchberger besuchten 2012 die größte Antilleninsel. Sie ist seit 1959 Castro-Land, bis heute politisch isoliert und wirtschaftlich schwach. Egbert Buchberger, in der DDR sozialisiert, begegnet diesem Land dabei anders als seine 24-jährige Tochter Katharina, die die Insel sechs Wochen nur mit Rucksack und in Begleitung einer Freundin erkundete. Ihr fotografischer Bericht wird von Pastellen des Schweriner Designers Peter Schmidt ergänzt.
Aufgemotzte alte Straßenkreuzer aus der 50er-Jahren, Zigarren, Traumstrände, Musik, Tanz, Rum, Hemingway und nicht zuletzt Commandante Che – beide
Fotografen bedienen Klischees, trotzdem erlauben ihre Bilder eine differenzierte Sicht auf Kuba, auf den morbiden Charme der Städte oder die entwaffnende Aufgeschlossenheit der Menschen, die ihren oft entbehrungsreichen Alltag mit Kreativität und Lebensfreude meistern.