Kultur PR-Anzeige

Für die Paarwesen

Lesung und Musik am 15. April im Großen Haus
Nina Hoger und das Ensemble Noisten Foto: Veranstalter
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die Schauspielerin Nina Hoger ist mit Musikern des Ensembles Noisten für eine musikalische Lesung am Sonnabend, 15. April, um 19.30 Uhr zu Gast im Gro­ßen Haus des Opens external link in new windowMecklenburgischen Staatstheaters.
Der Mensch ist ein Paarwesen, dachten sich die Schauspielerin und die Musiker und haben zusammen ein Programm mit dem Titel „Paare“ entwickelt, in dem sechs Kurzgeschichten von fünf Autoren aus verschiedenen Zeiten versammelt sind. Es sind Geschichten, die berühren. Weil sie Beziehungen aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln beschreiben und immer überraschend sind. Wie das Leben selbst: mysteriös, amüsant, melancholisch, surreal, nachdenklich.

Das gesprochene Wort nahtlos mit den gefühlvollen Stimmungen der Musik verschmelzen zu lassen, diese Kunst hat das Ensemble Noisten
motiviert, gemeinsam mit Nina Hoger ein Programm zu entwickeln, das Paarbeziehungen in den Mittelpunkt rückt. Die Geschichten von Johann Peter Hebel, William Somerset Maugham, Heinrich Böll, Leonora Carrington und Anna Gavalda beweisen, dass Beziehungen nicht nur intensiv und verlockend sein können, sondern auch unser Leben von heute auf morgen verändern können.