Kultur PR-Anzeige

„Faust“ mit Gitarre

Rockoper am 5. Juli, 20 Uhr, Freilichtbühne
Es wird ordentlich in die Saiten gehauen. Foto: Detlef Gernegroß
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Opens external link in new windowFaust – die Rockoper“ wird mit einer sensationellen Band, Sängern, Schauspielern und Tänzern als vergnügliches Rock-Schauspiel aufgeführt. Dabei werden ausschließlich die Texte von Johann Wolfgang von Goethe verwendet.
Der Librettist Dr. Rudolf Volz erzählt in Zusammenarbeit mit der Produktion der Manthey Event GmbH in mit über 29 Rock- und Popsongs die Geschichte von
Dr. Heinrich Faust. Die Arrangements, Kostüme und Ausstattung haben Anleihen aus der Rockgeschichte der 70er Jahre genommen. Der Gestus der Inszenierung knüpft an die Volksstücktradition der Zeit vor Goethe an und macht das ganze zu einem Spektakel zwischen Rockkonzert, Musical und Volksstück.
Die Show besteht aus zwei Spiel-Hälften mit 65 und 75 Minuten Spielzeit inklusive Zugabe. Als special guest tritt das Tanzstudio Hagenow auf.

„Faust – die Rockoper“ wird am Mittwoch, 5. Juli, auf der Freilichtbühne gespielt – um 11 Uhr für Schüler und um 20 Uhr für alle. Eintrittskarten (Erwachsene 25 Euro) gibt es bereits unter www.eventim.de und Karten für die Schülervorstellung (10 Euro) gebührenfrei unter der Web-Adresse Opens external link in new windowshop.mantheyevent.de.