Kultur

Er mixt Klassik, Rock und Pop

The Dark Tenor am 16. Mai in der Schweriner Schelfkirche zu Gast
Grenzgänger der Musikstile: Billy Andrews
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Mit über 200.000 verkauften Alben gehört The Dark Tenor zu den erfolgreichsten Künstlern im Pop-meets-Klassik-Genre. Der amerikanische Sänger Billy Andrews tritt unter dem Namen The Dark Tenor als Grenzgänger der Musikrichtungen Klassik, Pop und Rock auf. Für die „Acoustic Heartbeat Tour“ besucht er einige der schönsten Kirchen Deutschlands.

Großartige klassische Kompositionen auch denjenigen zugänglich machen, die normalerweise nicht mit ihnen in Berührung kommen: So beschreibt Billy Andrews die DNA seiner Musik. Während seine vorangegangenen drei Alben noch eine Mystik um den damals maskiert auftretenden Sänger aufbauten, lässt The Dark Tenor jetzt die Maske fallen, wird nahbarer und persönlicher. Die angekündig­te EP-Trilogie, die ab April 2020 erscheint, widmet sich drei der größten klassischen Komponisten der Welt, beginnend mit „Ludwig – A Beethoven Story By Billy Andrews“ – passend zum Beethovenjahr 2020.

„Mit meiner Musik zeige ich die coole Seite der Klassik, hole sie raus aus der elitären Ecke (…)“, so Billy Andrews. Seine Art, klassische Werke in Verbindung mit Pop, Rock und Metal neu zu interpretieren, soll Gegensätze zusammen-bringen und vor allem Menschen berühren.

Billy Andrews verwirklicht sich mit seiner „Acoustic Heartbeat Tour“ einen Herzenswunsch: Er geht er zurück zu seinen Wurzeln und veranstaltet für seine Zuschauer exklusive und intime Konzerte in einigen der schönsten Kirchen Deutschlands. In vielen dieser Häuser sang der ausgebildete klassische Sänger bereits als Jugendlicher im Dresdner Kreuzchor. Während The Dark Tenor normalerweise mit großer Rockband und opulenter Bühnenshow auftritt, erwartet die Fans dieses Mal ein besonderes Konzerterlebnis: akus­tisch, ehrlich und nah.

Am Sonnabend, 16. Mai, 19 Uhr, gastiert The Dark Tenor in der Schweriner Schelfkirche. Unter www.thedarktenor.com/tickets gibt es die Eintrittskarten für das Konzert seiner „Acoustic Heartbeat Tour“ bereits im Vorverkauf.