Kultur PR-Anzeige

Dirk Zöllner mit „Affenzahn“ zu Gast

Musikalische Lesung am 24. Mai in Schwerin
Dirk Zöllner hat vergessen, sich die Schnürsenkel zuzubinden, ist ansonsten aber bereit. Foto: Katy Otto
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Bekannt wurde Opens external link in new windowDirk Zöllner Mitte der achtziger Jahre durch seine Band Chicoreé, mit der er auch in dem legendären DDR-Musik­szenefilm „Flüstern und Schreien“ zu sehen ist. Später gründete er dann Die Zöllner. Im Gegensatz zu vielen anderen Bands aus dem Osten blieb die Gruppe nach der Wende weiter erfolgreich. Seit 1998 ist der Berliner auch solo unterwegs.

Es folgten diverse musikalische Projekte. Sogar eine eigene Fernsehshow stellte der Künstler bereits auf die Beine: „Café Größenwahn – Zuhause bei Die Zöllner“.

Vor sechs Jahren dann das erste Buch: „Die fernen Inseln des Glücks“ nannte er seine Autobiographie. Im Oktober 2017 erschien das zweite Werk. In „Affenzahn“ legt er erneut seine Sicht der Dinge dar. Mit diesem Buch ist er derzeit auf Lesetour. Am 24. Mai kommt Dirk Zöllner in die Buchhandlung Thalia, wo er seine Texte nicht nur vorliest, sondern sein Publikum auch musikalisch erfreut. Beginn ist um 20.30 Uhr.