Kultur PR-Anzeige

Die Welt entdecken

Auch im Zeitalter des Internet lesen viele Schweriner begeistert Bücher
Karola Schitz freut sich über den Zulauf in ihrem Geschäft in der Wurmpassage: „Die Kunden wissen oft bereits, was sie wollen, lassen sich aber auch gern beraten. Schön, dass wir oft gemeinsam noch etwas Neues finden. In der Vorweihnachtszeit macht mir die Arbeit besonderen Spaß.” Kontakt: Buchhandlung am Marienplatz”, Marienplatz 1-2, 19053 Schwerin, Telefon: (0385) 56 58 77
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die Schweriner Buchläden sind besonders in der Vorweihnachtszeit nicht nur voller Lesestoff sondern fast durchgehend am Tag auch mit potentiellen Käufern bestens bestückt. Ein Großteil ihres Umsatzes machen sowohl Buchtempel wie Weiland als auch kleinere Lese-Oasen wie die „Buchhandlung am Marienplatz” im Wurm im November und Dezember. Buchhändlerin Karola Schitz hat alle Hände voll zu tun: „Die Kunden wissen, dass sie bei mir eine gute Beratung bekommen und die möchte ich natürlich gerade jetzt nicht vernachlässigen. Es geht in diesen Tagen schließlich meist um Geschenke, die bei mir gekauft werden!”

8.000 aktive Bibliothek-Nutzer

Der Trend zum Buch hält selbst in Zeiten von Google und Wikipedia an. So zählt die Schweriner Stadtbibliothek ca. 8.000 aktive Nutzer. Besonders eifrig beim Lesen sind die fast 3.000 Kinder und Jugendlichen, die das breite Buchangebot dankend annehmen. Die Mitarbeiter der Bibliothek ruhen sich auf diesen Zahlen jedoch nicht aus, suchen unentwegt nach Möglichkeiten, den Schwerinern Bücher und somit Lesestoff nahe zu bringen. So beteiligten sie sich natürlich an der gerade zu Ende gegangenen bundesweiten Aktionswoche „Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“ unter Federführung des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. (dbv). Stadtvertreter traten in der zweiten Novemberwoche als Vorlesepaten in Aktion und lasen Schweriner Kindern aus ihrem Lieblingsbuch vor.

Seit September diesen Jahres fungiert Gabi Rothammel, Kinderbibliothekarin der Stadtbibliothek als regionale Ansprechpartnerinder Stiftung Lesen für interessierte und aktive Vorlespaten. Die Stadtbibliothek ist somit Anlaufstelle für ehrenamtliche Vorlesepaten. Hier kann man auch die Vorleseclubzeitung mit beispielhaften Aktionen, Fortbildungsterminen und Buchtipps erhalten. Angestrebt wird damit eine engere Bindung an die Bibliothek, die in punkto Leseförderung eine wichtige Schaltstelle ist. Das Anliegen von „Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek“ ist es, die Wirkung der Bibliotheken in Kultur und Bildung sichtbar zu machen und ihre Rolle in der Gesellschaft zu stärken. „Bibliotheken und Bibliothekare bieten freien Zugang zu Informationen und Literatur”, meint Heidrun Hamann, Leiterin der Schweriner Stadtbibliothek. „Gerade auch im Zeitalter des Internets leisten sie Hilfe bei Recherchen und Quellenforschung, indem sie ständig ihre Medienbestände aktualisieren und ihre Dienstleistungen und Angebote erweitern. Bibliotheken verstehen sich heute als lebendige Medienzentren, die in allen gesellschaftlichen Kreisen verankert sind, Debatten anstoßen, begleiten und archivieren.”

Vorlesereihe und „VOKI”

Jährlich findet in der Herbst- und Frühjahrszeit alle drei Wochen die Vorlesereihe „Kindergeschichten hören - Vorlesespaß in der Kinderbibliothek“ statt. Ehrenamtliche Vorleser lesen Kindern im Alter von drei bis zehn Jahren Geschichten vor.

Die nächsten Termine dafür:
28.11., 19.12., 16.1.2010, 6.2.2010, 27.02.2010, jeweils 10.30 Uhr.
Der Eintritt für diese Veranstaltungen ist frei.

Eine enge Zusammenarbeit besteht unter anderem auch mit den Schweriner Kindertageseinrichtungen. 14-tägig, jeweils donnerstags, findet in den Herbst- und Wintermonaten die Vorlesereihe „VOKI“ statt - eine Vorlesereihe für Kindergarten- bzw. Vorschulkinder. Auch hier konnten für die jeweiligen Veranstaltungen ehrenamtliche Vorleser begeistert und gewonnen werden. Die Chefi n der „Buchhandlung am Marienplatz” Karola Schitz begrüßt die Aktivitäten der Bibliotheken. „Kinder müssen lesen. Sie können dabei schon früh die Welt entdecken.”

Interesse am Lesen? Anmelden!

Stadtbibliothek Schwerin

Wismarsche Str. 144
19053 Schwerin

Telefon (0385) 5 90 19 - 27
Fax (0385) 5 90 19 - 33