Kultur PR-Anzeige

Der große Loriot-Abend

Die besten Sketche live am 17. April in Schwerin
„Herr Müller-Lüdenscheidt!“ „Herr Dr. Klöbner!“ Die zwei Herren im Bad treten beim Loriot-Abend auch auf.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Vicco von Bülow (alias Loriot) – wer erinnert sich nicht an diesen genialen Humoristen und seine legendären Sketche, Karikaturen und Filme. Mit seinen Wortspielen und seiner Witzigkeit hat er die deutsche Sprache geprägt wie kein anderer. Es gibt kaum jemanden, der Zitate wie: „Die Ente bleibt draußen“, „ein Klavier, ein Klavier“ oder „Das Ei ist hart“ nicht kennt. Ein beherztes „Ach was“ bringt einen ebenso zum Lachen, wie die Bemerkung „Sie haben da was!“. Über ihn wird man auch in hundert Jahren noch lachen.

Ob es nun die legendäre Ente des Herrn Müller-Lüdenscheidt in der Badewanne ist, die Eheberatung, die Parkgebühren, der Lottogewinner Erwin Lindemann oder das schiefe Bild an der Wand – alle von seinen berühmten Sketchen sind bei einem Loriot-Abend in der Schweriner Kongresshalle zu erleben. Ein hochkarätig besetztes Ensemble entführt die Besucher in die absurde Welt von Loriot.

„Loriot – die Ente bleibt draußen!“ wird am 17. April 2020 gezeigt. Eintrittskarten gibt es bereits an den üblichen Vorverkaufsstellen.

Mehr dazu: www.wolff-concerts.com