Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Unterwegs auf gepflegten Sohlen

Füße brauchen im Winter besondere Zuwendung
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Dicke Schuhe und Strümpfe, viel zu warme oder viel zu kalte Füße und die Zeit der luftigen Wohlfühl-Treter noch eine halbe Ewigkeit entfernt: Die Wintermonate sind traditionell die Zeit, in denen die Füße viel ertragen müssen. Tagtäglich tragen sie uns kilometerweit durch die Gegend, gezwängt in Schuhe sind sie jeden Tag hohen Belastungen ausgesetzt. Doch während die Haut der oberen Körperregionen mit Cremes verwöhnt und sogar den Haaren bei der Haarwäsche pflegende Produkte zukommen, werden die Füße oft vernachlässigt. Dabei ist es ganz einfach, ihnen von Zeit zu Zeit ein bisschen Pflege zu gönnen:
Um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und die Durchblutung anzuregen, eignet sich ein Peeling. Danach mit warmen Wasser abspülen und den Füßen ein Fussbad gönnen. Ein warmes Fussbad ist eine Wohltat für beanspruchte Füße. Spezielle Öle im Wasser pflegen die Haut und weichen die Hornhaut auf. Nach einigen Minuten in der Wanne kann man die Hornhaut an Fersen und Fußballen vorsichtig mit einem Bimsstein abrubbeln. Danach geht es an die Fußnägel. Anders als die Fingernägel werden Fußnägel gerade geschnitten, um ein Einwachsen des Nagels in das Nagelbett zu verhindern. Danach noch nachfeilen und die Nagelhaut vorsichtig zurückschieben. Damit die Füße geschmeidig bleiben, sollte jetzt noch eine Feuchtigkeitscreme oder ein spezielles Öl in die Füße einmassiert werden. Am besten lässt man die Pflege über Nacht einwirken – damit es keine fettigen Flecken gibt, einfach ein Paar Baumwollsocken anziehen. Schon sind die Füße wieder flott für die nächsten Runden im Alltag. (lifepr)