Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Seniorenresidenz in Lankow

Neue stationäre Pflegeeinrichtung eröffnet am 1. Mai im Walnussweg
So wird die Seniorenresidenz im Walnussweg aussehen.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die niedersächsische K&S-Gruppe eröffnet am 1. Mai in Schwerin eine Seniorenresidenz. Sie entsteht im Walnussweg 1, in dem neuen Baugebiet neben der Berufsschule an der Gadebuscher Straße.
Die Residenzleiterin Leni Czirpka und die Pflegedienstleiterin Wiebke Rust nehmen bereits jetzt Kontakt auf zu Ärzten, Apothekern, Institutionen und Vereinen. Auch Vorstellungsgespräche für künftige Mitarbeiter laufen.

Leni Czirpka sagt: „Wir haben die Chance, ein völlig neues, motiviertes Team zusammenzustellen und mit ihm gemeinsam diesen Ort zu einem echten Zuhause für unsere Bewohner zu machen. Von Anfang an dabei zu sein, den Weg der Residenz zu prägen, zu beeinflussen, wofür sie steht und wie sich das Leben hier gestalten wird, ist zwar eine große Herausforderung, aber auch eine tolle Möglichkeit.“

Gestaltungsspielräume gebe es genug. Die Arbeitsplätze seien gut ausgestattet, die technischen wie organisatorischen Bedingungen in der Pflege modern und effizient. So bleibe mehr Zeit für die Versorgung und Betreuung der Bewohner.

Gesucht werden vor allem Pflegefachkräfte, aber auch Pflegehelfer, Ergotherapeuten, Alltagsbegleiter, Küchenmitarbeiter und Hauswirtschafter. „Wir haben schon jetzt viele sympathische und engagierte Menschen kennen gelernt und eingestellt“, sagt die Residenzleiterin und ist sehr zuversichtlich, dass es noch mehr werden.

Die K&S-Gruppe ist bereits seit vierzig Jahren am Markt. Die Senio­renresidenz in Schwerin ist die 35. stationäre Pflegeeinrichtung des Familienunternehmens und die erste, die K&S in Mecklenburg-Vorpommern eröffnet. Das Unternehmen betreibt bundesweit auch ambulante Pflegedienste sowie Tages­pflege­einrichtungen. Und es bietet an vielen Standorten Wohnen mit Service an; diese Einrichtungen befinden sich meist in der Nähe der Senio­ren­residenzen.