Schwerin Live Logo

Doc aktuell PR-Anzeige

Selbstbestimmt wohnen

Professionelle Hilfe durch zertifizierten Wohnraumberater beim Sanitätshaus Kowsky
Als zertifizierter Wohnraumberater kennt Torsten Zelck viele Möglichkeiten für ein unabhängiges Leben im eigenen Heim.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Bis ins hohe Alter möglichst selbstständig und selbstbestimmt wohnen – das ist der Wunsch der meisten Menschen. Wohnen hat eine ganz besondere Bedeutung für das körperliche und psychische Wohlergehen sowie für die soziale Integration des Menschen.
Das Opens external link in new windowSanitätshaus Kowsky hat diesen Wunsch erkannt und bietet nun einen einmaligen Service an. Der bereits seit sieben Jahren im Bereich Reha-Technik tätige Mitarbeiter Torsten Zelck wurde mit dem Zertifikat der Handwerkskammer Schwerin in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zum Wohnraumberater ausgezeichnet. So ist er nun auch der kompetente Ansprechpartner bei allen Fragen rund um das Thema Wohnen.

Zelck sagt: „Statt auf den Küchenstuhl zu steigen, um das oberste Fach des Küchenschrankes zu erreichen, kann der Küchenschrank tiefer gehängt werden. Wenn es Ihnen schwerfällt, in die Badewanne zu steigen, können wir einen Griff anbringen oder wir prüfen, ob es möglich ist, eine Dusche einzubauen, in die wir dann einen Duschstuhl stellen können. Wenn die Treppe zu einem unüberwindbaren Hindernis wird, erzähle ich Ihnen, wie ein Treppenlift Abhilfe schaffen kann.“
Manchmal seien es nur kleine Änderungen oder die Anschaffung von einfachen Hilfsmitteln, durch die Gefahren beseitigt und der Alltag vereinfacht werden könne. „Im Falle von sensorischen und motorischen Einschränkungen spielt neben der Ausstattung mit Hilfsmitteln die Barrierefreiheit eine entscheidende Rolle. Wir helfen Ihnen, die optimale Auswahl der Maßnahmen zu treffen, die für Sie sinnvoll sind“, sagt Zelck.

Steht eine Krankenhausentlassung an, kommen viele Fragen auf. Den Mitarbeitern der Firma Kowsky ist es wichtig, nun frühzeitig bei den Patienten zu sein, um gemeinsam mit ihnen und ihren Angehörigen alles Notwendige in die Wege zu leiten. Ziel ist es, dass der Patient sich bei der Ankunft im eigenen Heim möglichst schnell wieder wohlfühlt und allein zurechtkommt. Das heißt, Anträge müssen möglichst schon während des Klinikaufenthaltes gestellt und entsprechende Maßnahmen in die Wege geleitet sein.

Doch nicht nur bei Krankheit, sondern generell bei sich verändernden Bedürfnissen älterer Menschen ist die Firma Kowsky der richtige Partner. Steht ein Umbau an, macht sich Torsten Zelck ein Bild direkt vor Ort und nimmt sich die Zeit, um auf spezielle Bedürfnisse eingehen und ganz individuell beraten zu können.
Als zertifizierter Wohnraumberater berät er auch über mögliche Kostenzuschüsse bis hin zur Wahl der richtigen Handwerksbetriebe und begleitet auch alle Maßnahmen. „Sie bekommen bei mir alles aus einer Hand“, freut sich Zelck über den in dieser Branche bisher einmaligen Service. Einen individuellen, kostenlosen Beratungstermin kann man unter der Rufnummer 03?85?/?646?80-0 vereinbaren.