Bildung PR-Anzeige

Jungs, kommt zum Jungstag!

Orientierungstag am 12. Oktober in sozialen, erzieherischen, Pflege- und Dienstleistungsbereichen
Alles mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten Foto: Steffi Behrmann/Boys-Day
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Bereits zum sechsten Mal findet der Opens external link in new windowJungsTag MV zur beruflichen Orientierung von Schülern in sozialen, erzieherischen, Pflege- und Dienstleistungsbereichen in unserem Land statt. Ob als Erzieher in einer Kita, Pfleger in einem Seniorenheim oder Krankenhaus, als Fachangestellter in einer Rechtsanwaltskanzlei oder einer Zahnarztpraxis – die beruflichen Tätigkeiten, die sich am JungsTag MV entdecken lassen, sind vielfältig. Die Schüler erhalten praktische Einblicke in für sie oft ungewöhnliche Ausbildungsberufe. Sie erfahren, welche fachlichen und persönlichen Voraussetzungen dafür notwendig sind.

Dr. Ute Messmann von der Vereinigung der Unternehmensverbände für MV empfiehlt den Einrichtungen, Betrieben und Branchen im Land: „Öffnen Sie Ihre Einrichtung oder Unternehmen und bieten sie einen Schnuppertag, eine Gesprächsrunde oder einen Probierparcours an. Nutzen sie den JungsTag MV, um zu zeigen, wie spannend und vielseitig ihre Berufe sind und welche Perspektiven sie jungen Leuten bieten können.“

Ingo Schlüter, stellvertretender Vorsitzender des DGB Nord, stellt fest: „Wenn ’männer-untypische’ Berufe auch für Jungen anziehend sein sollen, müssen diese Berufsbilder entsprechend attraktiv sein – auch hinsichtlich der Ausbildungsvergütung und der Übernahmechancen. Die Dynamik der Veränderung unserer Arbeitswelt erfordert von den Schulen und ihren außerschulischen Partnern in der Berufs- und Studienorientierung ein ständiges Update ihrer Angebote. Uns geht es dabei insbesondere um das Vermitteln von individueller Berufswahlkompetenz: Jugendliche sollen die Vielfalt von Ausbildungsberufen und Bildungswegen, Übernahmechancen nach der Ausbildung, Karrierechancen und Einkommensmöglichkeiten kennen lernen und selbst erste praktische Erfahrungen in Unternehmen und Einrichtungen sammeln. Dabei gilt es über den Tellerrand hinaus zu blicken und nicht nur die Ratschläge aus dem unmittelbaren persönlichen Umfeld zu berücksichtigen.“

Jungen können sich am JungsTag MV in den Unternehmen und Einrichtungen ein eigenes Bild über Arbeitsbedingungen, Anforderungen und Möglichkeiten verschiedener Berufe machen und daraus ihre eigenen Schlüsse ziehen.
Noch bis Anfang Oktober können Einrichtungen ihre Teilnahme über die Website Opens external link in new windowwww.jungstag-mv.de signalisieren und ihr Veranstaltungsangebot eintragen. Die Schüler wählen über diese Plattform ihren Platz aus und melden sich an. Die Jungen werden für diesen Tag vom Unterricht freigestellt.