Bildung PR-Anzeige

Auch Eigenständig handeln

SWG wieder von IHK als „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ geehrt
Die Ausbildungsbeauftrage Nadin Schluszas (M.) mit ihren Mädels und Jungs vor dem neuen SWG-Gebäude am Pfaffenteich-Südufer (v. l.): Paul Stüwe, Julia Schmidt, Lynn Wohlrab und Marcel Berlin.Foto: SWG
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

In diesem Jahr wurde die Schweri­ner Wohnungsbaugenossenschaft (SWG) zum bereits sechsten Mal von der IHK als „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ geehrt. Kein Wunder, ist die Ausbildung hier doch sehr vielseitig, und die jungen Leute arbeiten schon früh eigenständig. Die SWG-Vorstandsvorsitzende Margitta Schumann sagt: „Die Auszubildenden durchlaufen sämtliche Bereiche der SWG, und wir ermöglichen ihnen auch außerbetriebliche Praktika, zum Beispiel bei Maklern und in Kreditinstituten.“

Ausgebildet wird in dem Beruf Im­mo­bilienkauffrau/-mann. Während die Auszubildenden den praktischen Teil im Wesentlichen in Schwerin absolvieren, wird die Theorie in Waren/Müritz gelehrt.

Pro Lehrjahr werden immer ein bis zwei neue Auszubildende aufgenommen. Die Bewerbungen sind jeweils recht zahlreich. „Da die Ausbildung anspruchsvoll ist, nehmen wir nur Abiturienten“, sagt Margitta Schumann. „Ein wesentliches Kriterium bei der Auswahl ist dann, dass die jungen Leute viel Freude im Umgang mit Menschen haben. Der persönliche Kontakt ist in ihrem Tätigkeitsfeld später sehr wichtig.“

Übrigens: Interessenten können die Genossenschaft beim Tag der offenen Tür (siehe Artikel unten) schon mal etwas näher kennen lernen.