Wirtschaft PR-Anzeige

zuwachs im Team Hugo Pfohe

Niederlassungsleiter zieht im ersten Jahr nach der großen Neueröffnung positive Bilanz
Drei neue Mitarbeiter finden sich seit Kurzem im Service-Team von Hugo Pfohe. Foto: Neubauer
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

„Nein“, sagt Karsten Kalkstein und ist selbst ein bisschen überrascht. „Ich kann mich kaum noch erinnern, wie es hier vor dem Umbau aussah – und dabei bin ich schon 18 Jahre bei Pfohe!“ Über die Tücken des menschlichen Gedächtnisses schmunzelt er, und auch sonst hat der Niederlassungsleiter vom Margaretenhof allen Grund zur Freude: Seit das Autohaus im September 2012 rundum erneuert seine Türen öffnete, gab es neben der positiven Resonanz von Seiten der Kundschaft sogar Bedarf an zusätzlichem Fachpersonal.
Das größte Dankeschön dafür geht an alle Pfohe-Kunden. „Erst ihr
Vertrauen hat die Vergrößerung unseres Angebots möglich gemacht.
Und im Zuge dessen konnten wir auch unser Team vergrößern“, erzählt Kalkstein stolz. „Zwei Mechaniker und ein Meister verstärken uns jetzt in der Werkstatt.“
Mit den „Neuen“ ist das junge Team des traditionsreichen Autohauses – Durchnittsalter 33,6 Jahre – auf insgesamt 36 Kolleginnen und Kollegen angewachsen. Sie alle erfüllen nahezu jeden Kundenwunsch für BMW, Mini und Co.. Nachdem Anfang Juni gerade der neue 3er BMW GT vorgestellt wurde, stehen bei Pfohe bis Anfang 2014 noch etliche Neuerscheinungen auf dem Hof: „Im Juli kommt das Facelift des 5er, im September das 4er Coupé“, so Kalkstein, „2014 dann der neue X5, das 4er Cabrio und der neue Mini.“ Nach dem Umbau, so das Fazit nach fast einem Jahr, lohnt es sich erst recht, immer mal wieder bei  Hugo Pfohe reinzuschauen.