Wirtschaft PR-Anzeige

WLAN im Nahverkehr

Ab Mitte des Jahres in Bussen und Bahnen gratis im Internet surfen
Oberbürgermeister Rico Badenschier (l.) und Stadtwerke-Geschäftsführer Josef Wolf (r.) testen hier das WLAN in der Bahn. Wilfried Eisenberg (M.), Geschäftsführer des Nahverkehrs Schwerin, freut sich, dass es funktioniert.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Bis Mitte dieses Jahres rüsten die Stadtwerke Schwerin in einem Gemeinschaftsprojekt mit ihrem Tochterunternehmen, dem Nahverkehr Schwerin (NVS), alle Fahrzeuge des NVS mit öffentlichem WLAN aus. Das frei nutzbare city.WLAN-Netz der Stadtwerke ist derzeit an mehr als dreißig Standorten in Schwerin aktiv und wird nun also um die 40 Busse und die 30 Bahnen des Nahverkehrs erweitert.

Etwa 17 Millionen Fahrgäste verkehren jährlich im Schweriner Nahverkehrsnetz und verweilen dabei durchschnittlich 11 Minuten in Bus oder Bahn. Sie alle können künftig eine Stunde täglich kostenfrei im city.WLAN-Netz surfend die Fahrtzeit verbingen. Eine extra Registrierung ist dafür nicht notwendig. city.kom-Kunden der Stadtwerke Schwerin können mit ihrem Premiumzugang sogar unbegrenzt kostenfrei im city.WLAN-Netz im Stadtgebiet, einschließlich Bus und Bahn, unterwegs sein.

Oberbürgermeister Rico Badenschier sagt: „Ich freue mich, dass der kostenlose WLAN-Zugang in den öffentlichen Verkehrsmitteln unserer Stadt zum Standard wird. (…) Mit diesem zeitgemäßen Serviceangebot kommen wir den Viel- und Dauernutzern des Nahverkehrs entgegen und bieten zudem auch Touristen moderne Kommunikationsmöglichkeiten. Und besonders werden sich wohl die vielen Schülerinnen und Schüler freuen.“