Wirtschaft PR-Anzeige

Selbstgebasteltes schmückt den Weihnachtsbaum im Stadthaus

Kita-Kinder sorgten mit ihren Arbeiten für Adventsstimmung
Der in einigen Wochen emsig gebastelte Schmuck wurde von den Kindergartenkindern eigenhändig an der Tanne im Schweriner Stadthaus angebracht. Foto: Landeshauptstadt Schwerin
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Weihnachtszauber ist in das Stadthaus eingezogen. Zehn Mädchen und zehn Jungen der Kindertagesstätte „Kirschblüte“ schmückten den Weihnachtsbaum im Foyer des Stadthauses liebevoll – nicht mit den alt hergebrachten Christbaumkugeln, sondern schön bunt mit selbst gebasteltem Baumschmuck. Als kleines Dankeschön überreichte der stellvertretende Oberbürgermeister Dr. Wolfram Friedersdorff an die Kinder Süßigkeiten. Kleine Überraschungen aus Schokolade gab es auch von einer Vertreterin des Stadthausvermieters. Dr. Wolfram Friedersdorff: „Es ist großartig zu sehen, wie Kinderaugen leuchten, wenn sie voller Freude auf den Weihnachtsmann warten.“
Die Kinder haben in den vergangenen Wochen an dem Schmuck gebastelt und viele eigene Ideen mit eingebracht. Verwendet haben sie Stroh, getrocknete Zitronenscheiben, Tannenzapfen, Nüsse, Wellpappe und Reste von Geschenkpapier. „Wir möchten die Kinder anregen, mit Naturmaterialien ihre Phantasie spielen zu lassen. Das Weihnachtsbaumschmücken ist Bestandteil unseres Umweltkonzeptes, das wir seit Jahren erfolgreich umsetzen“, so die Leiterin der Kita „Kirschblüte“, Ursula Riegner.