Wirtschaft PR-Anzeige

Sechs neue Bänke

SWG sorgt in der Weststadt für Sitzgelegenheiten
Andreas Klünder (r.) und Moritz Bunge stellen hier die Bank in der Johannes-Brahms-Straße auf.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Eine kleine Verschnaufpause auf dem Weg zwischen Ärztehaus und Wohnung einlegen – das ermöglicht die Sitzbank, die jetzt in der Johannes-Brahms-Straße am Gehweg neben den Häusern 10 bis 16 aufgestellt wurde.
Die Sitzgelegenheit ist eine von zwölf ihrer Art, die jetzt neu in der Weststadt stehen. Sechs davon ließ die SWG installieren. Zuvor fanden eine Mieterumfrage und eine Begehung mit Quartiersmanagement, Ortsbeirat und Vermietern statt. Hintergrund ist das Projekt „Selbstbestimmt leben bis ins hohe Alter“.
Die sechs Bänke kosteten inklusive Aufbau zirka 5.500 Euro. Sie wurden von Mitarbeitern des Schweri­ner Bauunternehmens Bunge aufgestellt und befestigt.