Wirtschaft PR-Anzeige

Schränke für Bedürftige

In der Wismarschen Straße 144 arbeitet jetzt der „Möbelservice+“
Mitarbeiterin Connie Eichmann (r.) im Gespräch mit einer Kundin Foto: S. Krieg
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Wieder Leben in den alten Räumen der Stadtbibliothek: Jetzt befindet sich dort der „Möbelservice+“. Die Mitarbeiter nehmen Möbel und andere Einrichtungsgegenstände entgegen, holen diese auch ab – und verkaufen sie dann an Bedürftige weiter. Es ist zudem geplant, später zusätzlich Möbel aufzuarbeiten.

Der „Möbelservice+“ wird gemeinsam betrieben von der Anker Sozialarbeit, der Initiative Flüchtlingshilfe Schwerin, dem BILSE Institut, der Stadt Schwerin und dem Jobcenter Schwerin. Geöffnet ist die Börse montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr.