Wirtschaft PR-Anzeige

Schlagzeilen aus Schwerin

like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

NEUES KONZEPT

Der Regionale Planungsverband Westmecklenburg hat das „Regionale Radwegekonzept Westmecklenburg“ beschlossen. Dieses liegt jetzt als Broschüre vor.
Es beinhaltet die regionale Strategie für den künftigen Ausbau der touristischen Radwanderwege von der Insel Poel bis zu den Ruhner Bergen. In den kommenden Jahren soll das Serviceangebot für Radfahrer deutlich verbessert werden. So soll die Zahl der zertifi zierten Bett & Bike- Betriebe und der fahrradfreundlichen Gaststätten in der Region erhöht werden.
Das neue Radwegekonzept ist als Download unter www.westmecklenburg-schwerin.de verfügbar.

WALDPFLEGE

In den nächsten Wochen wird in Schwerin Mueß auf einer kleinen Restwaldfl äche an der Straße Am Störtal im Rahmen einer forstwirtschaftlichen Maßnahme eine Durchforstung durchgeführt. Dieser Holzeinschlag ist notwendig, um die Verkehrssicherheit in den Randbereichen des Waldbestandes, insbesondere an der Grenze zur Kleingartenanlage „Störtal e.V.“ wieder herzustellen.

KEINE ENTLASTUNG

Von den rund 220 ARGE-Mitarbeitern in der Landeshauptstadt werden gegenwärtig 9.051 sogenannte Bedarfsgemeinschaften mit 15.357 Einwohnern betreut. Darunter sind 11.631 erwerbsfähige Personen und 3.579 Kinder unter 15 Jahre. In diesem Jahr rechnet die ARGE mit einer steigenden Zahl von Hilfsbedürftigen, da Entlastungseffekte durch die Bundesgartenschau entfallen. Die ARGE Schwerin wurde Anfang 2005 im Zuge der Hartz-Reformen gebildet.