Wirtschaft PR-Anzeige

Nia Künzer macht Kinder stark

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) beteiligt sich an Sternenfahrt
Das Selbstvertrauen von Kindern wächst bei sportlichen Herausforderungen.
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die Fußballweltmeisterin und „Kinder stark machen“-Botschafterin Nia Künzer kommt zum Aktionstag nach Schwerin. Sie besucht die Veranstaltung am 15. Mai von 10 bis 18 Uhr.

Neben einer Autogrammstunde wird sie auch an der Show für Kinder und Eltern auf der „Kinder stark machen“-Bühne mitwirken. Über ihre Rolle bei „Kinder stark machen“ sagt die 31-jährige Nia Künzer, die 2003 mit ihrem „Golden Goal“ Deutschland zur „Fußballweltmeisterin“ machte: „In den zahlreichen Spielen mit der Nationalmannschaft habe ich erfahren, was Teamgeist bedeutet und wie wichtig er für eine gute Mannschafts- und auch für eine gute persönliche Leistung ist.

Dadurch wächst dein Selbstvertrauen enorm. Kinder erfahren das im Sport aber auch beim gemeinsamen Musizieren oder Theaterspielen.
Hier entwickeln sie ein starkes Selbstwertgefühl, eine Stärke, die ihnen hilft in späteren schwierigen Lebenssituationen beispielsweise auch „Nein“ zu Tabak, Alkohol und anderen Suchtmitteln zu sagen. Dafür werbe ich als Botschafterin bei allen, die für ein gesundes Aufwachsen von Kindern Verantwortung tragen, besonders bei den Eltern.“

In Zusammenarbeit mit dem Schweriner Sportclub Breitensport e. V. laden die Angebote des „Kinder stark machen“-Erlebnislandes im Sportpark Lankow vor allem zum Mitmachen ein.

Neben der Spielbühne und verschiedenen Aktiv-Stationen gibt es aber auch ein Infozelt in dem sich Eltern, Lehrer und Trainer aus Sportvereinen Tipps und Ratschläge holen können. Die Mitmachstationen sind den Begriffen Vertrauen, Vorbilder, Mut, Gefühle, Anerkennung und Miteinander zugeordnet – alles Eigenschaften, die Kinder und Jugendliche bei ihrer Entwicklung zu starken Persönlichkeiten brauchen. Weitere Informationen zur „Kinder stark machen“-Kampagne gibt es im Internet unter www.kinderstarkmachen.de