Wirtschaft PR-Anzeige

Neubau setzt Massstäbe

Planet IC eröffnet neues, umweltfreundliches Rechenzentrum
Vier Scheren zur Eröffnung: Geschäftsführer Birger Bösel, Bauprojektleiterin Beate Prieske, Geschäftsführer Andreas Scher und Oberbürgermeisterin
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Die Technologiefirma Planet IC GmbH hat im Technologiepark Schwerin ihren neuen Firmensitz und ein energieeffizientes Rechenzentrum eröffnet. 45 Mitarbeiter und fünf Auszubildenden sind jüngst in ihr neues Domizil eingezogen. Täglich 24 Stunden Zutritt für Rechenzentrumskunden, ein mehrstufiges Sicherheitssystem, bis zu sieben Tage unabhängige Stromversorgung, mehrfach voneinander unabhängige Internetanbindungen und ein intelligentes Brandfrüherkennungssystem mit Maßnahmen zur Brandvermeidung sind die besonderen Qualitätsmerkmale des neuen Datenzentrums. Bis zu 3.000 Server finden hier Platz. Der Neubau setzt darüber hinaus Maßstäbe in Sachen Architektur, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit: Das Gebäude nutzt die Wärme des Rechenzentrums, um die Büroräume zu heizen, zukünftig wird man über eine Photovoltaikanlage Strom aus Sonnenlicht gewinnen. Die Klimatisierung der Räume erfolgt über eine besonders energieeffiziente Warmgang-Einhausung.
Vier Millionen Euro hat PLANET IC in den 2.000 Quadratmeter großen Neubau investiert. Dafür erhielt das Unternehmen vom Land Mecklenburg-Vorpommern Fördergelder in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro. Mit der Planung und Umsetzung des markanten Gebäudes wurden vor allem regionale Firmen beauftragt. Neben dem 5.000 Quadratmeter großen Grundstück hat der IT-Dienstleister bereits eine weitere Grundstücksfläche von zehn Hektar für einen möglichen weiteren Ausbau des Rechenzentrums reserviert.