Wirtschaft PR-Anzeige

Mehr Rosa für die Stadt

„Miss Törtchen“ siegte im Gründer-Wettbewerb der IHK
Die Erstplatzierten des IHK-Gründerwettbewerbes, Lydia und Elke Löhrke, freuten sich gemeinsam mit den weiteren Preisträgern Karsten Flatt, Jaqueline Freyer, Ecki Raff mit seiner Tochter und Jens Schwarck (v.l.) Foto: Rainer Cordes
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

„Ein bisschen mehr Rosa für die Stadt“ versprach „Miss Törtchen“-Gründerin Lydia Löhrke zum Ende ihrer letzten Präsentation im Gründerwettbewerb „Verdammt gute Aussichten“. Gemeinsam mit ihrer Mutter Elke, – der zweiten Frau des rosaroten Duos – und drei weiteren Finalisten war sie zur Verkündung der Preisträger ins Ludwig-Bölkow-Haus geladen worden. Am Ende strahlten die Damen Löhrke zu ihrem 1. Platz.
Überzeugt hatten sie die Jury mit ihrer außergewöhnlichen Geschäftsidee: In ihrer kleinen Manufaktur, die noch im Sommer in der Schweriner Altstadt eröffnen soll, werden sie selbst kreierte Torten, und Cupcakes anbieten, geplant sind dazu Außer-Haus-Verkauf und Internet-Vertrieb. Freuen durften sich alle Gewinner über eine kleine Finanzspritze und ein „Rundum-Sorglos-Paket“ der IHK und ihrer Partner mit Unterstützung in Bezug auf Finanzierungs- und Versicherungsfragen, Marketingberatung, bei der Herrichtung des Ladenlokals oder auch bei der Erfüllung von bürokratischen Auflagen. Das öffentliche Interesse durch den Sieg im Wettbewerb gab es obendrauf.