Wirtschaft PR-Anzeige

Mediterrane Gerichte zubereitet

„Schüler kochen für Schüler“ im Wohnpark Zippendorf – mit spanischen Spezialitäten
Wohnpark-Koch René bereitet hier zusammen mit Raquel und Francisco (v. l.) Zwiebeln und Knoblauch vor. Fotos: SN live
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Kürzlich wurde im Opens external link in new windowWohnpark Zippendorf gekocht. Das ist an sich nichts Ungewöhnliches, aber diesmal war vieles anders, denn Siebentklässler, Altenpflege-Auszubildende und Schüler, die im August ihre Pflege-Ausbildung anfangen, bereiteten gemeinsam spanische Spezialitäten zu, zum Beispiel Kartoffel-Tortillas, Fideuà (Paella mit Nudeln) und Tapas. Hilfe bekamen sie dabei von den Wohnpark-Profiköchen. Für die Aktion kooperierte der Wohnpark mit dem Campus am Ziegelsee.

„Schüler kochen für Schüler“ war auch als „teambildende Maßnahme“ gedacht, denn einerseits arbeiteten deutsche und spanische junge Leute hierbei zusammen und andererseits Auszubildende des ers­ten und des zweiten Lehrjahres.  
Britta Schermer, die Pflegeleiterin des Wohnparks Zippendorf, sagt: „Wir wollen optimale Ausbildungsbedingungen schaffen, dazu gehören auch solche Aktionen.“ Und schmunzelnd fügt sie hinzu: „Wir sind hier auch so eine Art Animateure.“ Animiert werden sollen in erster Linie Schüler, sich für eine Pflege-Ausbildung im Wohnpark zu entscheiden. Allen, die hier erfolgreich den Beruf des examinierten Altenpflegers erlernen, bietet das Unternehmen eine Übernahmegarantie. „Bewerbungen um eine Ausbildung bei uns nehmen wir jederzeit gern entgegen“, sagt Britta Schermer.

Eine Kochaktion wird es im Wohnpark übrigens schon bald wieder geben, dann vielleicht mit einem etwas anderen Konzept.