Wirtschaft PR-Anzeige

Leergutbons für den guten Zweck

Kunden des Edeka-Marktes Nötzelmann spendeten insgesamt 513 Euro an Sprachheilkindergarten
Die Kinder vom Sprachheilkindergarten und ihre Erzieherinnen freuten sich sehr über die Spende, die ihnen von den Mitarbeitern des Marktes Edeka Nötzelmann (Schlosspark-Center) übergeben wurde. Foto: S. Krieg
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Eine gute und bewährte Idee aus dem Vorjahr wurde bei Edeka Nötzelmann auch 2018 wieder aufgegriffen: Die Kunden des Marktes konnten ihre Leergutbons in eine Plexiglasbox werfen, anstatt sie an der Kasse einzulösen. Den Pfandbetrag spendeten sie somit für einen guten Zweck.

Insgesamt 513 Euro kamen auf diesem Weg binnen eines halben Jahres zusammen. Der Inhaber André Nötzelmann freute sich sehr dar­über. Die Entscheidung, an wen die Spende gehen sollte, überließ er diesmal der Marktleiterin Sandra Meißner. Sie zeigte ein Herz für Kinder und suchte den Evangelischen Sprachheilkindergarten des Diakoniewerks Neues Ufer aus.

Kita-Leiterin Yvonne Wünsche zeigte sich ebenso erfreut wie überrascht, dass die Summe so hoch war. Wofür genau das Geld verwendet werden soll, wusste sie bei der Spendenübergabe noch nicht hundertprozentig. Sie sagte aber gleich: „Wahrscheinlich schaffen wir neue Sportgeräte an oder setzen das Geld für den Kauf einer neuen Motorikrolle ein.“

Sie nahm die Spende zusammen mit zwei Erzieherinnen sowie Jungen und Mädchen aus dem Sprachheilkindergarten entgegen. Und weil dies kurz vor Weihnachten war, sangen sie alle als kleines Dankeschön dem Edeka-Team ein Weihnachtslied.