Wirtschaft PR-Anzeige

Kultur barrierearm

Offene Tür und Fest im „Haus der Begegnung“/neues Projekt vorgestellt
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Am 8. Juli wurde im Rahmen eines Tages der offenen Tür des Vereins „Opens external link in new windowHaus der Begegnung Schwerin“ ein neues Projekt vorgestellt. Im Fokus steht dabei die Schaffung einer Koordinierungsstelle zur Umsetzung barrierearmer Großereignisse in unserem Land.   MV-Wirtschaftsminister Harry Glawe, sagt: „Ziel ist es, Menschen mit Behinderungen, deren Partner, Familien und Freundeskreise eine gleichberechtigte Teilhabe am Veranstaltungs­angebot zu ermöglichen.“

Im Rahmen des Projektes sollen Veranstalter sensibilisiert und unterstützt werden, ihre Angebote an die Bedürfnisse von Besuchern insbesondere mit Sinnesbehinderungen anzupassen. Gemeinsam mit dem Großveranstalter Festspiele Mecklenburg-Vorpommern soll ein sogenannter „Leuchtturm“ als Umsetzungsbeispiel für andere Veranstalter geschaffen werden. Im weiteren Ergebnis soll dann eine Handreichung für Veranstalter zur Planung und Umsetzung der Barrierefreiheit entstehen.
Glawe hat zudem an den Verein einen Zuwendungsbescheid übergeben: Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Projekt mit rund 190.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Beim Tag der offenen Tür stellten sich auch zahlreiche soziale Vereine und Verbände vor. Anschließend wurde zusammen mit vielen Gäs­ten ein multikulturelles Sommerfest gefeiert.