Wirtschaft PR-Anzeige

Kfz- und Lackiercenter sucht neue Mitarbeiter/innen

Vor allem die Bereiche Karosseriebau und Lackierung sollen am Standort Schwerin verstärkt werden
Moderne Technik steht zur Verfügung Foto: Archiv
like-imagelike-image
share email
dislike-imagedislike-image

Britta Fietkau und Mario Ulsperger, Geschäftsführer des Opens external link in new windowKfz- und Lackiercenters Schwerin, wissen, wie schwierig es derzeit für Handwerksbetriebe ist, geeignetes Personal zu finden. Auch ihr Unternehmen ist auf Suche. „Wir bemühen uns daher auf vielen Wegen um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, sagt Mario Ulsperger. Vor allem in den Bereichen Karosseriebau (Unfall-Instandsetzung) und Lackierung soll das Team des Kfz- und Lackiercenters in Schwerin verstärkt werden. Aber auch Kfz-Mechaniker (m/w) können sich bewerben. Das Arbeitsklima bei dem Betrieb in der Otto-Weltzien-Straße 4 (Görries, gegenüber vom Hit-Markt) sei bes­tens. Ulsperger sagt: „Unsere Werkstatt ist modern aus­ge­rüs­tet und technisch immer auf dem neuesten Stand. Unter den Kollegen herrscht eine sehr angenehme Atmosphäre.“ Den neuen Mitarbeitern winkt im Kfz- und Lackiercenter eine Festanstellung ab sofort. „Wir zahlen gut und pünktlich“, betont Ulsperger. Gearbeitet werde dabei montags bis freitags.

Das Unternehmen ist typenoffen. Zu den Kunden zählen unter anderem viele Versicherungen und Leasing-Firmen, was es ermöglicht, oft an nagel­neuen Fahrzeugen zu arbeiten. Die Unfall-Instandsetzung bildet dabei die Hauptsäule. Von Blecharbeiten über Lackierung bis hin zur jährlichen Inspektion wird alles erledigt.
Zum Angebot im Kfz- und Lackiercenter gehören aber unter anderem auch die Wartung von Klima-Anlagen, die Achsvermessung sowie der Einsatz der neuesten Scheinwerfer-Einstelltechnik.
Der Schweriner Traditionsbetrieb zählt derzeit 21 Mitarbeiter. Zudem wird hier regelmäßig Kfz-Nachwuchs ausgebildet. Zum Herbst dieses Jahres stellt das Unternehmen erneut Lehrlinge ein; Bewerbungen können bereits abgegeben werden.